MedizinKardiologie
COVID-19: Auch die Kardiologen sind gefordert
/freshidea stock.adobe.com

Medizin

COVID-19: Auch die Kardiologen sind gefordert

Frankfurt und Köln − Zwar stehen bei COVID-19-Patienten Symptome der Atemwege und der Lunge im Vordergrund, doch das Coronavirus SARS-CoV-2 greift auch das Herz an, wie mehrere Studien aus China und aus Italien berichten. Da bislang nur wenige kardiologische Daten von Patienten aus Deutschland ...

Neuer, gezielter Ansatz bei HFpEF in der Forschungspipeline

Montag, 17. Januar 2022

Berlin – Zur Verbesserung der therapeutischen Möglichkeiten bei Herzinsuffizienz mit erhaltener Ejektionsfraktion (HFpEF) ist ein Ansatz gegen den Spleißfaktor RBM20 in den Fokus der Forschung gerückt. Patienten mit Herzinsuffizienz berichten oft von rascher Kurzatmigkeit und Erschöpfung, die oft mit... ...

COVID-19: Nach Genesung noch vorübergehende Veränderungen am Herzen nachweisbar

Freitag, 14. Januar 2022

Toronto – Bei einem kleinen Teil der Patienten lässt sich kurz nach der Genesung von COVID-19 im PET eine Entzündung des Myokards nachweisen. Diese ist mit kardialen Veränderungen im MRT sowie erhöhten Entzündungswerten im Blut assoziiert, bildet sich aber im Follow-up relativ rasch zurück. Dies zeigt eine in JAMA... ...

Xenotransplantation: Mensch lebt seit 3 Tagen mit Schweineherz

Dienstag, 11. Januar 2022

Baltimore – Erneut haben US-Chirurgen die Öffentlichkeit mit dem Bericht über eine Xenotransplantation beim Menschen überrascht. Im Oktober vergangenen Jahres hatten Mediziner in New York den Kreislauf einer hirntoten Patientin vorübergehend mit der Spenderniere eines genmodifizierten Schweins verbunden. Jetzt... ...

Defibrilla­torendrohne hilft bei Herzattacke

Montag, 10. Januar 2022

Stockholm – Eine autonome Drohne hat in Schweden dazu beigetragen, einem 71-Jährigen bei einem Herzstillstand das Leben zu retten. Zwischen dem ersten Hilferuf über die Notrufnummer und dem Eintreffen der Drohne seien rund dreieinhalb Minuten vergangen, sagte der Patient Sven, der seinen vollen Namen nicht preisgeben... ...

Herzinsuffizienz: CAR-T-Zell-Therapie mit mRNA könnte kardiale Fibrose (kostengünstig) verhindern

Montag, 10. Januar 2022

Philadelphia – Mit der CAR-T-Zell-Therapie, die bereits erfolgreich bei Leukämien und Lymphomen eingesetzt wird, könnten in Zukunft noch weitere Erkrankungen behandelt werden. US-Forscher haben eine Variante entwickelt, mit der die T-Zellen im Körper vorübergehend zum Angriff auf Fibroblasten im Herzmuskel angeregt... ...

Studie: Inzidentalome können auch ohne Cushing-Syndrom Blutdruck und Blutzucker erhöhen

Freitag, 7. Januar 2022

Birmingham/England – Die Nebennierenadenome, die bei Ultraschall, Computertomografie oder Kernspintomografie oft als Zufallsbefund („Inzidentalom“) entdeckt werden, produzieren häufiger als bisher angenommen Cortisol, was in einer Querschnittstudie in den Annals of Internal Medicine (2021; DOI: 10.7326/M21-1737) mit... ...

Neue Kurzinformationen in leichter Sprache zu COPD und Herzinsuffizienz

Donnerstag, 6. Januar 2022

Berlin – Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) und der Verein „Special Olympics Deutschland“ (SOD) klären gemeinsam in Leichter Sprache über die Volkskrankheiten „Chronisch obstruktive Lungenerkrankung“ (COPD) und Herzinsuffizienz auf. Die neuen Informationen richten sich laut den Herausgebern an... ...

Mitralinsuffizienz: Gleichzeitiger Ersatz der Trikuspidalklappe hat Vor- und Nachteile

Donnerstag, 6. Januar 2022

New York – Eine Mitralklappeninsuffizienz geht häufig mit einer Funktionsstörung der Trikuspidalklappe einher. Bei einer Herzoperation bietet sich die Reparatur beider Klappen an. Eine internationale Studie mit deutscher Beteiligung hat untersucht, ob dies bei einer leichten oder mittelgradigen Trikuspidalinsuffizienz... ...

Newsletter

Informieren Sie sich per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Kardiologie.

Immer auf dem Laufenden sein ohne Informationen hinterher zu rennen:
Kardiologie-Newsletter

NEWSLETTER