MedizinKardiologie
Hirnblutung: Wiederaufnahme einer Antithrombozytentherapie erweist sich in Studie als sicher
/Mariia Petrakova, stockadobecom

Medizin

Hirnblutung: Wiederaufnahme einer Antithrombozyten­therapie erweist sich in Studie als sicher

Edinburgh – Die Wiederaufnahme einer Antithrombozytentherapie, die nach einem hämorrhagischen Schlaganfall aus Sorge vor weiteren Hirnblutungen häufig vermieden wird, hat sich in einer randomisierten klinischen Studie als sicher erwiesen. Laut den im Lancet (2019; doi: 10.1016/S0140-6736(19)30840-2) ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Kryptogener Schlaganfall: Bei vergrößertem Herzvorhof könnte Rivaroxaban bessere Prophylaxe sein als ASS

Dtsch Arztebl 2019; 116(21): A-1069 / B-880 / C-868

Ein kryptogener Schlaganfall (embolic stroke of undetermined source; ESUS) liegt vor beim Nachweis einer zerebralen Ischämie in der Bildgebung, dem Ausschluss hämodynamisch relevanter Stenosen oder Verschlüssen der ...

Schlaganfall: DNA von Bakterien der Mundhöhle in zerebralen Thromben nachgewiesen

Freitag, 24. Mai 2019

Tampere – Mediziner aus Finnland haben die DNA von Bakterien der Mundhöhle in Thromben nachgewiesen, die bei einer Katheterbehandlung des ischämischen Schlaganfalls aus den Hirngefäßen von Patienten geborgen wurden. Die im Journal of the American Heart Association (2019; 8: e012330) vorgestellten Ergebnisse könnten,... ...

Pflegenotstand in Kinderherzzentren: Patientenverband fordert Sofortmaßnahmen

Freitag, 24. Mai 2019

Frankfurt am Main – Das Aktionsbündnis angeborene Herzfehler (ABAHF) hat sich mit einem Appell an die Bundesregierung gewandt und schnell Maßnahmen gegen den Pflegenotstand in Kinderherzzentren gefordert. „Als Vertreter der Interessen von Eltern herzkranker Kinder und Menschen mit angeborenem Herzfehler sehen wir den... ...

Studie: Angeborene Störung der Zilien kann Mitralklappenprolaps auslösen

Donnerstag, 23. Mai 2019

Charleston/South Carolina – Genetische Defekte in den Zilien, die nur während der Embryonalzeit aktiv sind, sind eine mögliche Ursache für den Mitralklappenprolaps, an dem einer von 40 Menschen im Alter erkrankt. Dies berichtet ein internationales Forscherteam in Science Translational Medicine (2019; 11: eaax0290).... ...

Herzinfarkt: Stammzellen aus der Plazenta reparieren Herzmuskel bei Mäusen

Donnerstag, 23. Mai 2019

New York – US-Forscher haben in der Plazenta einen Zelltyp entdeckt, der bei Mäusen nach einer intravenösen Injektion selbstständig den Weg in den Herzmuskel fand und laut ihrem Bericht in den Proceedings of the National Academy of Sciences (PNAS 2019; doi: 10.1073/pnas.1811827116) durch einen Herzinfarkt geschädigte... ...

Hirnblutung: Wiederaufnahme einer Antithrombozyten­therapie erweist sich in Studie als sicher

Donnerstag, 23. Mai 2019

Edinburgh – Die Wiederaufnahme einer Antithrombozytentherapie, die nach einem hämorrhagischen Schlaganfall aus Sorge vor weiteren Hirnblutungen häufig vermieden wird, hat sich in einer randomisierten klinischen Studie als sicher erwiesen. Laut den im Lancet (2019; doi: 10.1016/S0140-6736(19)30840-2) veröffentlichten... ...

Frauen werden nach Herzstillstand seltener erfolgreich reanimiert

Mittwoch, 22. Mai 2019

Amsterdam – Frauen, die außerhalb eines Krankenhauses einen Herzstillstand erleiden, werden seltener von Laien reanimiert, und wenn eine Reanimation erfolgt, sind die Überlebenschancen geringer als bei Männern. Dies ist das Ergebnis einer bevölkerungsbasierten Kohortenstudie im European Heart Journal (2019; doi:... ...

Neue Technik vermeidet Komplikationen beim Katheteraustausch der Mitralklappe

Mittwoch, 22. Mai 2019

Bethesda/Maryland – US-Kardiologen haben ein Verfahren entwickelt, das eine häufige Komplikation bei der Katheterimplantation einer Mitralklappe vermeidet. Erste klinische Erfahrungen mit dem LAMPOON-Verfahren wurden jetzt im Journal of American College of Cardiology (JACC 2019; doi: 10.1016/j.jacc.2019.02.076)... ...

NEWSLETTER