MedizinKardiologie
COVID-19: Auch die Kardiologen sind gefordert
/freshidea stock.adobe.com

Medizin

COVID-19: Auch die Kardiologen sind gefordert

Frankfurt und Köln − Zwar stehen bei COVID-19-Patienten Symptome der Atemwege und der Lunge im Vordergrund, doch das Coronavirus SARS-CoV-2 greift auch das Herz an, wie mehrere Studien aus China und aus Italien berichten. Da bislang nur wenige kardiologische Daten von Patienten aus Deutschland ...

Herz-Kreislauf-Erkran­kungen: US-Experten wollen ASS in der Primärprävention einschränken

Mittwoch, 13. Oktober 2021

Washington – Die „US Preventive Services Task Force“ (USPSTF), die das Gesundheitsministerium in Fragen der Vorbeugung von Krankheiten berät, will die kardiovaskuläre Primärprävention mit niedrig dosierter Acetylsalicylsäure (ASS) einschränken. Dies geht aus einem Entwurf für die Überarbeitung der Empfehlungen aus dem... ...

Projekt „HerzCheck“: Bessere Versorgung für Patienten auf dem Land

Mittwoch, 13. Oktober 2021

Wolgast – Patienten mit einer Herzinsuffizienz in ländlichen Regionen Mecklenburg-Vorpommerns und Brandenburgs können künftig in ihren Heimatgemeinden untersucht werden und müssen nicht mehr in eine Klinik fahren. Dazu wurde heute in Wolgast (Landkreis Vorpommern-Greifswald) das Projekt „HerzCheck“ gestartet. Die... ...

HIV erhöht Risiko auf plötzlichen Herztod vor allem bei Immunschwäche und hoher Viruslast

Dienstag, 12. Oktober 2021

Nashville/Tennessee – Menschen, die mit dem humanen Immunschwächevirus (HIV) infiziert sind, haben ein höheres Risiko, an einem plötzlichen Herztod zu sterben als Menschen ohne HIV. Gefährdet sind nach einer Kohortenstudie im Journal of the American Heart Association (2021; DOI: 10.1161/JAHA.121.021268) vor allem... ...

Metabolisch gesunde Adipositas schützt nicht vor kardialen Risiken

Samstag, 9. Oktober 2021

Tours – Adipöse Menschen haben auch dann ein erhöhtes Risiko auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wenn ihr Blutzucker und andere Stoffwechselparameter normal sind. Dies kam in einer bevölkerungsbasierten Studie heraus, deren Ergebnisse auf der Jahrestagung der European Association for the Study of Diabetes (EASD)... ...

Gendermedizin: Frauen mit Typ-2-Diabetes erkranken trotz weniger Medikamente seltener an Spätkomplikationen

Samstag, 9. Oktober 2021

Stockholm – Frauen mit Typ-2-Diabetes werden offenbar seltener mit kardioprotektiven Medikamenten behandelt als Männer, erkranken aber in den Folgejahren dennoch nicht häufiger an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Dies ergab die Post-hoc-Analyse einer Endpunktstudie, deren Ergebnisse auf der Jahrestagung der European... ...

MEDIZINREPORT

Herzinsuffizienz: Schwaches Herz in der Pandemie

Dtsch Arztebl 2021; 118(40): A-1818 / B-1504

Patienten mit Herzinsuffizienz stellen das Gesundheitssystem vor vielfältige Herausforderungen, die von der Coronapandemie noch verschärft wurden. Beim europäischen Kardiologiekongress standen die Folgen für Versorgung und Outcome ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Koronare Herzerkrankung: Erhöhtes Interleukin 6 steigert Ereignisrisiko in Abhängigkeit von der Nierenfunktion

Dtsch Arztebl 2021; 118(40): A-1824 / B-1508

Es ist gut dokumentiert, dass Entzündungsprozesse kardiovaskuläre Erkrankungen fördern und dass eine antientzündliche Therapie das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit reduziert. Da auch ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Vorhofflimmern: Rhythmuserhaltende Therapie hat auch für asymptomatische Patienten Vorteile

Dtsch Arztebl 2021; 118(40): A-1823 / B-1507

Bis zu 2 Millionen Menschen in Deutschland haben Vorhofflimmern, bei vielen von ihnen ist die Herzrhythmusstörung nicht diagnostiziert. Unbehandelt erhöht Vorhofflimmern das Risiko für Thromboembolien, Schlaganfälle, Herztod und ...

Newsletter

Informieren Sie sich per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Kardiologie.

Immer auf dem Laufenden sein ohne Informationen hinterher zu rennen:
Kardiologie-Newsletter

NEWSLETTER