MedizinKardiologie
COVID-19: Auch die Kardiologen sind gefordert
/freshidea stock.adobe.com

Medizin

COVID-19: Auch die Kardiologen sind gefordert

Frankfurt und Köln − Zwar stehen bei COVID-19-Patienten Symptome der Atemwege und der Lunge im Vordergrund, doch das Coronavirus SARS-CoV-2 greift auch das Herz an, wie mehrere Studien aus China und aus Italien berichten. Da bislang nur wenige kardiologische Daten von Patienten aus Deutschland ...

Kardiogener Schock auch in Deutschland im Winter häufiger

Mittwoch, 14. April 2021

Hamburg – In den Wintermonaten werden in Deutschland deutlich mehr Menschen wegen eines kardiogenen Schocks behandelt als im Sommer. Auch die Überlebenschancen sind schlechter, wie eine Auswertung der dem Statistischen Bundesamt gemeldeten Fallzahlen zeigt, die auf der 87. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für... ...

Kardiologie: Katheterbehandlungen inzwischen an 3 von 4 Herzklappen erfolgreich

Dienstag, 13. April 2021

Köln – Defekte Herzklappen konnten in der Vergangenheit nur in einer offenen Herzoperation repariert oder ersetzt werden. Inzwischen ist dies bei 3 der 4 Herzklappen häufig auch über einen Katheter möglich. Auf der 87. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) fasste der President-Elect den... ...

SARS-CoV-2: Zahl der präklinischen Herzstillstände ist frühzeitig angestiegen

Montag, 12. April 2021

Dallas – Die Zahl der präklinischen Herzstillstände (OHCA) ist in den meisten Städten in den USA und Europa bereits zu Beginn der COVID-19-Welle angestiegen, in der Regel vor einem Lockdown und manchmal sogar, bevor die Epidemie an Fahrt aufnahm. Notfallmediziner vermuten deshalb in EClinicalMedicine (2021; DOI:... ...

Eisentherapie reduziert Hospitalisierungs­risiko bei Herzinsuffizienz

Samstag, 10. April 2021

Breslau – Bisherige Studien haben gezeigt, dass die intravenöse Gabe von Eisencarboxymaltose die Symptome und die Lebensqualität von Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz und Eisenmangel verbessern kann. Vor diesem Hintergrund analysierten die Studienautoren in der in Lancet veröffentlichten Studie (DOI:... ...

Vorbestehende Herzinsuffizienz bei COVID-19-Patienten von prognostischer Bedeutung

Samstag, 10. April 2021

New York - Herzinsuffizienz in der Vorgeschichte war unabhängig von der LVEF mit einem höheren Risiko für mechanische Beatmung und Mortalität bei hospitalisierten COVID-19-Patienten verbunden. Unter den mit COVID-19 hospitalisierten Patienten haben Patienten mit Herzinsuffizienz (HF) ein hohes potenziellen Risiko für... ...

Mittelfristige Veränderungen im MRT nach COVID-19-Infektion

Samstag, 10. April 2021

London - Etwa zwei Monate nach einer schweren COVID-19-Infektion mit Troponin-Erhöhung waren während der Rekonvaleszenz mitunter Myokarditis-ähnliche Veränderungen mit begrenzten funktionellen Einschränkungen im MRT nachweisbar. Bei einem Viertel der Patienten wurde eine ischämische Herzerkrankung festgestellt, von... ...

COVID-19-Impf­ansprechen bei Transplantierten gering

Samstag, 10. April 2021

Boston - Die erste Dosis eines mRNA-SARS-CoV-2-Impfstoffs zeigte bei der Mehrheit der Patienten mit Organtransplantation keine nennenswertes Impfansprechen. Antikörperreaktionen wurden eher bei jüngeren Patienten, ohne chronischer Immunsuppression und bei denjenigen verzeichnet, die den mRNA-1273-Impfstoff erhielten.... ...

Risiko­stratifizierung Lungenembolie

Samstag, 10. April 2021

Hamilton - Das Risiko für eine Lungenembolie (LE) kann bei Patienten mit niedriger Vortestwahrscheinlichkeit (C-PTP: clinical pretest probability) und einem D-Dimer-Spiegel von weniger als 1000 ng pro Milliliter als als gering eingestuft werden. Ausgeschlossen kann eine LE bei Patienten einem moderaten C-PTP mit einem... ...

Newsletter

Informieren Sie sich per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Kardiologie.

Immer auf dem Laufenden sein ohne Informationen hinterher zu rennen:
Kardiologie-Newsletter

NEWSLETTER