MedizinKardiologie
COVID-19: Auch die Kardiologen sind gefordert
/freshidea stock.adobe.com

Medizin

COVID-19: Auch die Kardiologen sind gefordert

Frankfurt und Köln − Zwar stehen bei COVID-19-Patienten Symptome der Atemwege und der Lunge im Vordergrund, doch das Coronavirus SARS-CoV-2 greift auch das Herz an, wie mehrere Studien aus China und aus Italien berichten. Da bislang nur wenige kardiologische Daten von Patienten aus Deutschland ...

TAVI: IQWiG sieht bessere Erfolgsaussichten bei höheren Fallzahlen

Mittwoch, 28. Juli 2021

Berlin – In Krankenhäusern in denen häufiger kathetergestützte Aortenklappenimplantationen (TAVI) vorgenommen werden, gibt es einen positiven Zusammenhang zwischen der Leistungsmenge und der Qualität des Behandlungsergebnisses. Zu diesem Ergebnis kommt ein Rapid Report des Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit... ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Vorhofflimmern und venöse Thromboembolien: Häufiger Blutungen bei Kombination aus direkten oralen Antikoagulanzien mit ASS

Dtsch Arztebl 2021; 118(29-30): A-1414 / B-1174

Wie häufig bei Patienten mit Vorhofflimmern oder einer venösen Thromboembolie (VTE) Acetylsalicylsäure (ASS) zusätzlich zu direkten oralen Antikoagulanzien (DOAC) verordnet wird und wie sich dies auf das klinische Outcome ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Stabile Angina pectoris: Mikrovaskuläre Angina bei jedem 3. Patienten ohne obstruktive Herzerkrankung

Dtsch Arztebl 2021; 118(29-30): A-1414 / B-1174

Die koronare Herzerkrankung (KHK) ist weltweit und auch in Deutschland die häufigste Todesursache. Für die KHK, definiert als Herzinfarkt, chronische Beschwerden infolge eines Herzinfarktes oder Angina pectoris, gibt es für ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Risikofaktoren für COVID-19: Patienten mit kardiovaskulären Erkrankungen sind vulnerabler gegenüber COVID-19

Dtsch Arztebl 2021; 118(29-30): A-1415 / B-1175

Schon kurz nach Beginn der COVID-19-Pandemie haben Fachgesellschaften wie das American College of Cardiology und die European Society of Cardiology darauf hingewiesen, dass Patienten mit kardiovaskulären Risikofaktoren und mit ...

MEDIZIN: Kurzmitteilung

Kardiologische Rehabilitation: patientenberichtete Ergebnisparameter ausschlaggebend für Erfolg

Dtsch Arztebl Int 2021; 118: 505-6; DOI: 10.3238/arztebl.m2021.0211

Die kardiologische Rehabilitation wird in Deutschland grundsätzlich als 3- bis 4-wöchiges multimodales Intensivprogramm durchgeführt, in dem medizinisch-physische Faktoren wie auch psychische und sozialmedizinische Aspekte der ...

IQWiG sieht Aktualisierungs­bedarf beim DMP Herzinsuffizienz

Montag, 26. Juli 2021

Berlin – Die meisten Versorgungsaspekte des gültigen DMP Chronische Herzinsuffizienz sollten überarbeitet und einige neue Aspekte ergänzt werden. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) nach einer neuen Analyse. Im Auftrag des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses... ...

Studie: Jeder fünfte ungeklärte plötzliche Herztod könnte genetische Ursachen haben

Donnerstag, 22. Juli 2021

Baltimore – Fast jeder 5. plötzliche Herztod, der bei der Autopsie nicht auf eine bekannte Erkrankung zurückgeführt werden konnte, wies in einer US-Studie in JAMA Cardiology (2021; DOI: 10.1001/jamacardio.2021.1573) Genvarianten in einem von 68 Genen auf, die den Tod verursacht haben könnten. Mit 100.000 bis 200.000... ...

Syndrom X: Mikrovaskuläre Angina pectoris bleibt nicht ohne Folgen

Montag, 19. Juli 2021

Tokio – Die mikrovaskuläre Angina Pectoris, bei der die Koronararterien im Herzkatheter trotz Symptomen und Ischämiezeichen im EKG ohne Befund sind, ist keineswegs ein harmloses Syndrom X, wie viele Kardiologen lange annahmen. Eine internationale prospektive Beobachtungsstudie im European Heart Journal (2021; DOI:... ...

Newsletter

Informieren Sie sich per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Kardiologie.

Immer auf dem Laufenden sein ohne Informationen hinterher zu rennen:
Kardiologie-Newsletter

NEWSLETTER