MedizinKardiologie
COVID-19: Auch die Kardiologen sind gefordert
/freshidea stock.adobe.com

Medizin

COVID-19: Auch die Kardiologen sind gefordert

Frankfurt und Köln − Zwar stehen bei COVID-19-Patienten Symptome der Atemwege und der Lunge im Vordergrund, doch das Coronavirus SARS-CoV-2 greift auch das Herz an, wie mehrere Studien aus China und aus Italien berichten. Da bislang nur wenige kardiologische Daten von Patienten aus Deutschland ...

Diabetes und Herzinsuffizienz treten häufig gemeinsam auf

Donnerstag, 11. August 2022

Berlin – Fast ein Drittel aller Diabetespatienten haben auch eine Herzinsuffizienz. Umgekehrt ist auch die Herzinsuffizienz häufig mit einer schlechten Stoffwechsellage verbunden: In entsprechenden Studien haben 30 bis 40 Prozent aller Herzpatienten bereits einen Prädiabetes oder manifesten Diabetes Typ 2. Darauf... ...

Frühe Menopause erhöht Risiko auf Herzinsuffizienz und Vorhofflimmern

Donnerstag, 11. August 2022

Seoul – Frauen, bei denen die Wechseljahre vor dem 40. Lebensjahr beginnen, haben im späteren Leben ein um ein Drittel erhöhtes Risiko, an einer Herzinsuffizienz zu erkranken. Auch für ein Vorhofflimmern war in einer Studie in European Heart Journal (2022; DOI: 10.1093/eurheartj/ehac364) ein leicht erhöhtes Risiko... ...

Kardiomyopathie: Wie Genvarianten zum Herzversagen führen

Montag, 8. August 2022

Boston – Einer schweren Kardiomyopathie, die häufig eine frühzeitige Herztransplantation erforderlich macht, können verschiedene Gendefekte zugrunde liegen. Ein internationales Forscherteam zeigt jetzt in Science (2022; DOI: 10.1126/science.abo1984), dass sich auch die Folgen für den Herzmuskel unterscheiden.... ...

Wiederholte Entzündungen lassen das hämatopoetische System altern

Montag, 8. August 2022

Heidelberg – Wiederholte, kurze Entzündungen im jungen und mittleren Lebensalter führen bei Mäusen zu einem dauerhaften Rückgang an funktionsfähigen hämatopoetischen Stammzellen. Das zeigten Forschende vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und vom Stammzellinstitut HI-STEM. Die Studie wurde in CELL Stem Cell... ...

Kardiovaskuläres Ereignisrisiko nach Gichtanfall vorübergehend erhöht

Freitag, 5. August 2022

Nottingham – Eine retrospektive Beobachtungsstudie aus England zeigt, dass Gichtanfälle mit einem vorübergehend erhöhten Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen einhergehen. Gichtpatienten mit einem kardiovaskulären Ereignis hätten mit signifikant höherer Wahrscheinlichkeit in den 120 Tagen vor dem Ereignis einen... ...

Darmbakterien erklären teilweise erhöhtes Herz-Kreis­lauf-Risiko durch Verzehr von rotem Fleisch

Freitag, 5. August 2022

Boston – Drei Moleküle, die nach dem Verzehr von rotem Fleisch im Verdauungstrakt durch Darmbakterien produziert werden, erklärten in einer prospektiven Beobachtungsstudie zu etwa 1/10 das erhöhte Risiko auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen, das mit dem Verzehr von rotem Fleisch verbunden war. Noch größer war laut der... ...

Betablocker und ASS könnten an heißen Tagen das Herzinfarktrisiko erhöhen

Donnerstag, 4. August 2022

München und New Haven/Connecticut – Betablocker und Thrombozytenaggregationshemmer wie Acetylsalicylsäure (ASS) sind für Patienten mit koronarer Herzkrankheit und solchen, die bereits einen Herzinfarkt erlitten haben, unverzichtbare Medikamente. An heißen Sommertagen könnten die Mittel jedoch das Risiko auf einen... ...

Kaliumreiche Kost senkt bei Frauen Blutdruck und könnte vor Herz-Kreis­lauf-Erkrankungen schützen

Montag, 1. August 2022

Amsterdam – Der häufige Verzehr von Nahrungsmitteln mit einem hohen Kaliumgehalt wie Bananen oder Avocados kann die Auswirkungen einer hohen Natriumzufuhr auf den Blutdruck bei Frauen abschwächen. Eine prospektive Beobachtungsstudie im European Heart Journal (2022; DOI: 10.1093/eurheartj/ehac313) zeigt außerdem, dass... ...

Newsletter

Informieren Sie sich per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Kardiologie.

Immer auf dem Laufenden sein ohne Informationen hinterher zu rennen:
Kardiologie-Newsletter

NEWSLETTER