MedizinKardiologieWissenschaft Kardiologie
Wissenschaft

MEDIZIN: Der klinische Schnappschuss

Große verkäsende Kalzifikation des Mitralklappenringes

Large caseating calcification of the mitral valve ring

Dtsch Arztebl Int 2020; 117: 194; DOI: 10.3238/arztebl.2020.0194a

Nassenstein, Kai; Lambers, Moritz; Bruder, Oliver

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Eine 89-jährige Patientin stellte sich mit pectanginösen Beschwerden und Troponin-Aktivierung im Sinne eines Nicht-ST-Hebungsinfarktes vor. In der Koronarangiografie zeigte sich neben einer koronaren 3-Gefäß-Erkrankung eine circa 2 × 3 cm große kontraktionssynchrone röntgendichte Struktur in Projektion auf den rechten Vorhof. In der, nach erfolgreicher perkutaner Koronarintervention, durchgeführten Echokardiografie konnte im Bereich des posterioren Mitralklappenringes eine am ehesten extrakardial gelegene echodichte Struktur nachgewiesen werden. In der anschließenden Computertomografie mit intravenöser Kontrastierung fand sich am posterioren Mitralklappenring eine 3 × 3 × 4 cm große, schalenförmig verkalkte Raumforderung (→) mit hyperdensem Inhalt (*) im Sinne einer „verkäsenden Verkalkung des Mitralklappenringes“. Verkäsende Verkalkungen des Mitralklappenringes manifestieren sich typischerweise in Form einer rundlichen, glatt begrenzten, randständig verkalkten Raumforderung (→) mit zentral flüssiger Nekrose (*) im posterioren Mitralklappenring bei älteren Frauen und stellen eine seltene, pathophysiologisch unklare Sonderform der Mitralannulusverkalkung dar. Da unsere Patientin keine Beschwerden bezüglich der verkäsenden Mitralaklappenringverkalkung (Mitraklappeninsuffizienz/-stenose, Herzrhythmusstörungen, systemische Embolien) aufwies, erfolgte keine weitere Therapie.

PD. Dr. med. Kai Nassenstein, Universitätsklinikum Essen, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie, kai.nassenstein@uk-essen.de

Dr. med. Moritz Lambers, PD. Dr. med. Oliver Bruder, Contilia Herz- und Gefäßzentrum, Elisabeth-Krankenhaus Essen, Klinik für Kardiologie und Angiologie

Interessenkonflikt: Die Autoren erklären, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Zitierweise: Nassenstein K, Lambers M, Bruder O: Large caseating calcification of the mitral valve ring. Dtsch Arztebl Int 2020; 117: 194. DOI: 10.3238/arztebl.2020.0194a

►Vergrößerte Abbildung und englische Übersetzung unter: www.aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

NEWSLETTER