Risiko für epileptischen Anfall steigt mit fallendem Luftdruck

Montag, 29. Mai 2017

Jena – Epilepsiepatienten sind wetterfühlig: Das Risiko für epileptische Anfälle steigt bei niedrigem Luftdruck und hoher Luftfeuchtigkeit – sommerliche Temperaturen dagegen lassen das Risiko sinken. Das berichtet eine... ...

Zwillingsstudie: 40 neue Gene für Intelligenz entdeckt

Dienstag, 23. Mai 2017

Berlin – Seit vielen Jahren suchen Forscher vergeblich nach Genen für Intelligenz, die kognitive Prozesse beeinflussen. Eine internationale Forschergruppe spürte nun mit Hilfe genomweiter Assoziationsstudien (GWAS) an fast 80.000... ...

PET-CT könnte gezielte Therapie bei diffusen Ponsgliomen ermöglichen

Donnerstag, 18. Mai 2017

Amsterdam – Ob eine Therapie mit VEGF-Inhibitoren bei Kindern mit einem diffusen intrinsischen Ponsgliom effektiv ist, könnte durch ein PET-CT vorausgesagt werden. Im Journal of Nuclear Medicine berichten Wissenschaftler um Guus... ...

Schlaganfall-Report: Europäische Länder vernachlässigen Langzeitversorgung

Dienstag, 16. Mai 2017

Brüssel/Gütersloh – Der Forschungsreport „The Burden of Stroke in Europe“ zeigt sehr große Ungleichheiten zwischen, aber auch innerhalb der europäischen Länder. Dies gilt für die gesamte Schlaganfall-Behandlungskette. Die... ...

Autismus: Metformin lindert Fragiles-X-Syndrom im Tiermodell

Dienstag, 16. Mai 2017

Montreal – Metformin, der am häufigsten verwendete Wirkstoff zur Behandlung des Typ-2-Diabetes, hat in einem Mäusemodell die sozialen und morphologischen Störungen des Fragilen-X-Syndroms günstig beeinflusst. Die Forscher... ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Karpaltunnelsyndrom: Manuelle Therapie ist über ein Jahr so wirksam wie OP

Dtsch Arztebl 2017; 114(19): A-952 / B-796 / C-778

Das Karpaltunnelsyndrom (KTS) mit einer Druckschädigung des N. medianus ist das häufigste Nervenkompressionssyndrom: Schätzungen zufolge erkranken 10 % der Bevölkerung im Verlauf des Lebens an einem KTS. Zu den Ursachen für eine ...

Wie Darmbakterien die Bildung von Kavernomen im Gehirn beeinflussen könnten

Donnerstag, 11. Mai 2017

Philadelphia – US-Wissenschaftler sind bei der Erforschung von zerebralen Kavernomen, einer häufigen aber zumeist harmlosen Gefäßfehlbildung im Gehirn, auf eine Verbindung zur Darmflora gestoßen. Versuchstiere mit einer... ...

Schlaganfall-Risiko­faktor Hypertonie kann hormonell bedingt sein

Mittwoch, 10. Mai 2017

Mainz – Ein zu hoher Aldosteronspiegel könnte bei rund sechs Prozent der Patienten mit Bluthochdruck ein Auslöser der Erkrankung sein. Das berichtet die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE). Arterielle Hypertonie ist... ...

Studienzusammenfassungen Neurologie
Aktuelles Neurologie
Wissenschaftliche Arbeiten Neurologie
Kongressberichte Neurologie
Stellenangebote Neurologie