MedizinNeurologie
Schlagzeugspielen verändert das Gehirn
/Aleksandrs Muiznieks, stock.adobe.com

Medizin

Schlagzeugspielen verändert das Gehirn

Bochum – Die Hirnstruktur und -aktivität von Menschen, die regelmäßig Schlagzeug spielen, unterscheidet sich von Nicht-Schlagzeugern. Die Musiker haben weniger, aber dafür dickere Fasern im Hauptverbindungstrakt zwischen den beiden Hirnhälften. Außerdem sind ihre motorischen Hirnareale effizienter ...

Verkehrslärm­belastung könnte mit höherem Demenzrisiko verbunden sein

Dienstag, 19. Oktober 2021

Odense/Kopenhagen – Eine langfristige Lärmbelastung durch Straßen- und Schienenverkehr ist mit einem höheren Risiko für die Entwicklung von Demenz verbunden, insbesondere mit der Alzheimer-Demenz. Das behauptet ein dänisches Wissenschaftlerteam im British Medical Journal (BMJ 2021; DOI: 10.1136/bmj.n1954). Die Forscher... ...

Vorhofflimmern: Was nutzen Loop-Recorder und „Daumen-EKG“ in der Schlag­anfallprävention?

Montag, 18. Oktober 2021

Kopenhagen und Stockholm – Ein sogenannter Loop-Recorder, der nach einer subkutanen Implantation die EKG-Tätigkeit des Herzens kontinuierlich aufzeichnet, hat in einer randomisierten Studie zwar die Zahl der Diagnosen eines Vorhofflimmerns verdreifacht. Ein Rückgang der Schlaganfälle war unter der eingeleiteten... ...

Studie: ADHS könnte Demenzrisiko im Alter erhöhen

Freitag, 15. Oktober 2021

Stockholm – Die Eltern und Großeltern von Patienten mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) hatten in einer bevölkerungsbasierten Studie ein erhöhtes Risiko, im Alter an einer Demenz zu erkranken. Epidemiologen vermuten deshalb in Alzheimer’s & Dementia (2021; DOI: 10.1002/alz.12462), dass... ...

Menschen mit Parkinson können von 7 Gehstrategien profitieren

Freitag, 15. Oktober 2021

Nijmegen – Menschen mit Parkinson können ihre Gehbehinderungen mit verschiedenen Strategien kompensieren. Jedoch kennen die wenigsten alle 7 Möglichkeiten und fast jeder 4. hat keine einzige ausprobiert. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage bei 4.324 Betroffenen. Die Studie wurde in Neurology publiziert (2021; DOI:... ...

Mozart-Sonate senkt epileptische Aktivität im Gehirn

Donnerstag, 14. Oktober 2021

Hanover/New Hamphire – Schon die ersten 30 Sekunden der Mozart-Sonate D-Dur für 2 Klaviere führen bei Epilepsiepatienten zu einer Verminderung von interiktalen epileptiformen Entladungen im Gehirn. Das Vorspiel zum 1. Akt des Lohengrin und ausgewählte Lieblingsstücke der Patienten hatten laut der Publikation in... ...

Cochrane-­Arbeitsgruppe sieht Nutzen von Eslicarbazepin bei medikamenten­resistenter Epilepsie

Mittwoch, 13. Oktober 2021

Wenzhou – Patienten mit arzneimittelresistenter fokaler Epilepsie können von einer Zusatztherapie mit Eslicarbazepinacetat profitieren. Allerdings sind die Nebenwirkungen häufig ein Problem. Das berichtet eine Arbeitsgruppe der Wenzhou Medical University, China, in einem aktualisierten Cochrane-Report (DOI:... ...

Studie: Langzeitmissionen im All hinterlassen Schäden im Gehirn

Dienstag, 12. Oktober 2021

München – Langzeit-Missionen im All führen bei Raumfahrern nicht nur zum Muskel- und Knochenschwund, sondern hinterlassen auch Schäden am Gehirn. Das bestätigten Forscher nun mithilfe von Bluttests, wie die Ludwig-Maximilians-Universität München heute mitteilte (JAMA Neurology, 2021: DOI: 10.1001/jamaneurol.2021.3589).... ...

Varianten in OAS1-Gen erhöhen Risiko auf Morbus Alzheimer und COVID-19

Freitag, 8. Oktober 2021

London – Varianten in dem OAS1-Gen, das Entzündungsreaktionen im Gehirn steuert, können sowohl das Risiko auf einen Morbus Alzheimer erhöhen, als auch bei einer Infektion mit SARS-CoV-2 einen schweren Verlauf von COVID-19 begünstigen, wie die jetzt in Brain (2021; DOI: 10.1093/brain/awab337) vorgestellten... ...

Newsletter

Informieren Sie sich per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Neurologie.

Immer auf dem Laufenden sein ohne Informationen hinterher zu rennen:
Neurologie-Newsletter

NEWSLETTER