Wissenschaft

MEDIZIN: Originalarbeit

Cannabinoide in der Schmerz- und Palliativmedizin

Dtsch Arztebl Int 2017; 114(38): 627-34; DOI: 10.3238/arztebl.2017.0627

Mit dem Inkrafttreten des Gesetzes zur „Änderung betäubungsmittelrechtlicher und anderer Vorschriften“ vom 10. März 2017 dürfen Ärzte Patienten mit schwerwiegenden Erkrankungen und bei fehlenden Therapiealternativen Cannabinoide ...

MEDIZIN: Übersichtsarbeit

Juveniler Schlaganfall

Dtsch Arztebl Int 2017; 114(31-32): 527-34; DOI: 10.3238/arztebl.2017.0527

Eine einheitliche Altersdefinition des juvenilen Schlaganfalls gibt es nicht; in der Literatur werden für den juvenilen Schlaganfall Altersspannen von 18–40, 18–45, 18–50 oder 18–55 Jahren genannt (1). Die Inzidenz ...

MEDIZIN: cme

Aneurysmatische Subarachnoidalblutung

Dtsch Arztebl Int 2017; 114(13): 226-36; DOI: 10.3238/arztebl.2017.0226

Die akute subarachnoidale Blutung ist eine schwere Erkrankung, die nicht nur das Gehirn, sondern multiple Organsysteme betrifft (1). Trotz einer steten Senkung der Letalität von über 50 % auf etwa 35 % ist die akute ...

MEDIZIN: Originalarbeit

Psychische Störungen bei Menschen mit Con­ter­gan­schädi­gung

Dtsch Arztebl Int 2017; 114(10): 168-74; DOI: 10.3238/arztebl.2017.0168

Die Einführung von Thalidomid unter dem Handelsnamen Contergan am 1. Oktober 1957 auf dem deutschen Markt mündete in die „folgenschwerste Arzneimittelkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ (1). Die vom Stolberger Pharmakonzern ...

MEDIZIN: Originalarbeit

Kognitive Reserve und Risiko einer postoperativen kognitiven Dysfunktion

Dtsch Arztebl Int 2017; 114(7): 110-7; DOI: 10.3238/arztebl.2017.0110

Postoperative kognitive Dysfunktion (POCD) tritt bei 10–54 % der Patienten während der ersten Wochen nach einer Operation auf (1). Symptome einer POCD sind tendenziell vorübergehender Natur (2), wobei es im Gegensatz zum ...