MedizinNeurologieWissenschaft Neurologie
Wissenschaft

MEDIZIN: Der klinische Schnappschuss

Schutz vor Sehverlust durch anatomische Variante – großflächige zilioretinale Versorgung bei Zentralarterienverschluss

An anatomical variant that may save vision—widespread cilioretinal perfusion in central retinal artery occlusion

Aggarwal, Kavita; Charbel Issa, Peter

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Ein 64-jährige frühere Raucherin berichtete einen plötzlichen und seit einer Woche unveränderten Verlust des peripheren Gesichtsfeldes am rechten Auge. Das zentrale Sehen war mit einer bestkorrigierten Sehschärfe von 0,6 gut erhalten. Funduskopisch zeigte sich ein ischämischer Transparenzverlust der Netzhaut, der den zentralen Bereich aussparte und den beschriebenen peripheren Sehverlust erklärte. Die Fluoreszein-Angiografie bestätigte einen Zentralarterienverschluss mit verspäteter Füllung der betroffenen Gefäße und einer großen Aussparung der zentralen Netzhaut aufgrund zweier großer zilioretinaler Gefäße.

Zentralarterienverschluss mit separater Blutversorgung der zentralen Netzhaut durch 2 große zilioretinale Arterien
Abbildung
Zentralarterienverschluss mit separater Blutversorgung der zentralen Netzhaut durch 2 große zilioretinale Arterien

Der Zentralarterienverschluss ist ein retinaler Schlaganfall mit schlechter Visusprognose. Eine dringende Abklärung kardiovaskulärer Risikofaktoren ist notwendig, insbesondere hinsichtlich möglicher zerebraler thrombembolischer Ereignisse. Bis zu circa 30 % aller Augen haben mindestens eine zilioretinale Arterie, welche eine von der retinalen Zentralarterie unabhängige Blutversorgung der zentralen Netzhaut gewährleisten kann. In Abhängigkeit von der Größe, Anzahl und Verteilung zilioretinaler Arterien kann die zentrale Netzhautfunktion bei Patienten mit Zentralarterienverschluss erhalten bleiben.

Kavita Aggarwal, Peter Charbel Issa, Oxford Eye Hospital, Oxford University Hospitals NHS Foundation Trust, study-enquiry@outlook.com

Interessenkonflikt: Die Autoren erklären, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Zitierweise: Aggarwal K, Charbel Issa P: An anatomical variant that may save vision—widespread cilioretinal perfusion in central retinal artery occlusion.
Dtsch Arztebl Int 2021; 118: 889. DOI: 10.3238/arztebl.m2021.0252

►Vergrößerte Abbildung und englische Übersetzung unter: www.aerzteblatt.de

Zentralarterienverschluss mit separater Blutversorgung der zentralen Netzhaut durch 2 große zilioretinale Arterien
Abbildung
Zentralarterienverschluss mit separater Blutversorgung der zentralen Netzhaut durch 2 große zilioretinale Arterien

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Zum Artikel

Stellenangebote

    NEWSLETTER