Studien

Medizin

Entspannung nach dem Lernen unterstützt die Gedächtnisfunktion

Dienstag, 22. Mai 2018

Edinburgh – Die Bedeutung des Schlafes bei der Gedächtniskonsolidierung ist seit fast einem Jahrzehnt bekannt. Neuere Forschungen haben jedoch gezeigt, dass auch eine Wachruhe die Konsolidierung unterstützen kann: Die Menschen erinnern sich an Gelerntes besser, wenn sie sich nach der... ...

Medizin

Sport kann den kognitiven Verfall bei Menschen mit Demenz nicht aufhalten

Freitag, 18. Mai 2018

Oxford/Warwick – Weder moderate noch hochintensive Bewegung vermochte bei älteren Menschen mit Demenz die kognitive Beeinträchtigung zu verlangsamen. Zu diesem Ergebnis kommen britische Forscher in einer nicht verblindeten kontrollierten Studie, die im BMJ veröffentlicht wurde (2018; doi:... ...

Medizin

Mehr Schlaganfall­patienten sollen von Thrombolyse profitieren

Donnerstag, 17. Mai 2018

Hamburg/Göteborg – Auch Patienten, die im Schlaf einen Schlaganfall erleiden und die Symptome erst am nächsten Morgen feststellen, können von einer Thrombolyse profitieren. Die medikamentöse Wiedereröffnung des verstopften Blutgefäßes im Gehirn ist bisher nur möglich, wenn der... ...

Medizin

Auch Gehirnerschütterung ohne Bewusstseinsverlust kann Risiko für Demenz erhöhen

Dienstag, 15. Mai 2018

San Franzisko – Eine sogenannte milde traumatische Gehirnverletzung (traumatic brain injury, TBI) muss nicht zu einem Bewusstseinsverlust führen, um ein höheres Risiko für eine Demenz auszulösen. Das berichten Wissenschaftler der University of California, San Francisco, in der... ...

Medizin

Frühe Autismusdiagnose über EEG

Donnerstag, 10. Mai 2018

Boston – In der Zeitschrift Scientific Reports berichten Wissenschaftler jetzt, dass Elektroenzephalogramme (EEGs), die die elektrische Aktivität des Gehirns messen, eine Autismus-Spektrumstörung (ASD) bei Säuglingen recht genau vorhersagen oder ausschließen können (2018; doi:... ...