MedizinOnkologie
Gewichtsabnahme nach der Menopause könnte vor Brustkrebs schützen
/Axel Kock, stock.adobe.com

Medizin

Gewichtsabnahme nach der Menopause könnte vor Brustkrebs schützen

Atlanta – Frauen, die sich nach der Menopause zu einer Gewichtsabnahme entschließen und diese erfolgreich umsetzen, könnten ihr Brustkrebsrisiko deutlich senken. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der American Cancer Society im Journal of the National Cancer Institute (JNCI 2019; doi: ...

Patienten mit Prostatakarzinom profitieren von Therapie mit Darolutamid

Dienstag, 4. August 2020

Köln – Männer mit nicht metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakarzinom (nmCRPC) profitieren von einer ergänzenden Behandlung mit dem Wirkstoff Darolutamid. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) in einer frühen Nutzenbewertung des nichtsteroidalen... ...

Haut­krebs: Nur jeder Fünfte geht zum Scree­ning

Montag, 3. August 2020

Hamburg – Nur knapp jeder fünfte gesetzlich Krankenversicherte geht während eines Jahres zum Hautkrebsscreening. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Auswertung der Techniker Krankenkasse (TK). Bundesweit nahmen demnach im Jahr 2018 nur etwa 19,7 Prozent ein Screening bei ihrem Haus- oder Hautarzt in Anspruch – 2019... ...

Brustkrebszentren: Ärztekammer Westfalen-Lippe mahnt Erhalt von Zuschlägen an

Donnerstag, 30. Juli 2020

Münster – Die Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKWL) fordert den Erhalt der Krankenkassenzuschläge für Brustkrebszentren. Die im vergangenen Jahr vom Gemeinsamen Bundes­aus­schuss (G-BA) beschlossene Neuregelung der Finanzierung von klinischen Spitzenzentren könne negative Auswirkungen auf die flächendeckende und wohnortnahe... ...

AOK-Zahlen dokumentieren Anstieg der Hautkrebsfälle

Dienstag, 21. Juli 2020

Düsseldorf/Hamburg – Zwischen 2003 und 2019 hat sich nach Auswertungen der AOK Rheinland/Hamburg die Zahl der Krankschreibungen aufgrund von Hautkrebs mehr als verdoppelt. Das geht aus einer neuen Auswertung von Versichertendaten hervor, die das Institut für Betriebliche Gesund­heits­förder­ung (BGF) der Kasse vorgelegt... ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Urothelkarzinom des oberen Harntrakts: Eine adjuvante platinbasierte Chemotherapie nach der Operation ist neuer Standard

Dtsch Arztebl 2020; 117(29-30): A-1441 / B-1239

Das Urothelkarzinom in Harnleiter und Nierenbecken ist seltener als das der Harnblase und hat eine schlechtere Prognose, weil es bei Diagnose häufig bereits invasiv wächst oder weiter fortgeschritten ist. Da es ebenso wie das ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Fortgeschrittenes Pankreaskarzinom: Therapie mit zielgerichteten Substanzen bei circa jedem vierten Patienten möglich

Dtsch Arztebl 2020; 117(29-30): A-1441 / B-1239

Die Prognose bei Pankreaskarzinomen und speziell bei duktalen Adenokarzinomen ist ungünstig. Das durchschnittliche 5-Jahres-Überleben liegt bei 9–10 %. Circa 25 % der Pankreaskarzinome haben genetische Alterationen, für die es aus ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Infektiologie: Lungenkrebspatienten werden bei COVID-19 (zu) selten auf Intensiv behandelt

Dtsch Arztebl 2020; 117(29-30): A-1443 / B-1241

Wenn Lungenkrebspatienten zusätzlich an COVID-19 erkranken, werden sie womöglich gegenüber anderen Patienten benachteiligt. Die Auswertung eines Patientenregisters zeigt, dass nur jeder 10., der die Kriterien für eine ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Langzeitüberleben von Tumorpatienten: Körperliche Aktivität steigert Lebensqualität nach Darmkrebs

Dtsch Arztebl 2020; 117(29-30): A-1443 / B-1241

Patienten, die nach der Diagnose von Darmkrebs körperlich aktiv bleiben, leiden weniger unter Erschöpfung und Antriebslosigkeit und fühlen sich körperlich und emotional besser. Das geht aus einer Arbeit der Erstautorin Ruth Elisa ...

Newsletter

Informieren Sie sich per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Onkologie.

Immer auf dem Laufenden sein ohne Informationen hinterher zu rennen:
Onkologie-Newsletter

NEWSLETTER