MedizinOnkologie
Gewichtsabnahme nach der Menopause könnte vor Brustkrebs schützen
/Axel Kock, stock.adobe.com

Medizin

Gewichtsabnahme nach der Menopause könnte vor Brustkrebs schützen

Atlanta – Frauen, die sich nach der Menopause zu einer Gewichtsabnahme entschließen und diese erfolgreich umsetzen, könnten ihr Brustkrebsrisiko deutlich senken. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der American Cancer Society im Journal of the National Cancer Institute (JNCI 2019; doi: ...

Krebshilfe: Sorge aufgrund verschobener Behandlungen

Dienstag, 7. Juli 2020

Bonn – Die Deutsche Krebshilfe sieht Krebspatienten in erheblichem Maß von der Coronakrise betroffen. Die Berichte über Verschiebungen von Krebsbehandlungen und anderen Versorgungsmaßnahmen zu Beginn der akuten Phase der Pandemie im März habe „große Sorge bereitet“, erklärte Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der... ...

Raucher könnten von Screening auf Lungenkrebs profitieren

Dienstag, 7. Juli 2020

Köln – Der Nutzen eines Lungenkrebsscreenings mittels einer Niedrigdosis-Computertomografie (Low-Dose-CT) ist für starke Raucher und ehemalige Raucher höher als der Schaden eines solchen Screenings. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) in einem neuen... ...

THEMEN DER ZEIT

Geriatrisches Assessment: Integration ins Tumorboard

Dtsch Arztebl 2020; 117(27-28): A-1382 / B-1182

Als Instrument, Defizite und Ressourcen, aber auch Morbiditäts- und Mortalitätsrisiken von älteren Patienten zu erfassen, ist das geriatrische Assessment bereits erprobt. Ziel ist nun, es auch zur Verbesserung der Behandlung ...

Diabetes ist ein Risikofaktor für frühen Darmkrebs

Mittwoch, 1. Juli 2020

Heidelberg – Diabetiker haben ein vergleichbar hohes Darmkrebsrisiko wie Menschen, in deren Familien gehäuft Darmkrebs auftritt. Zudem haben Diabetiker ein höheres Risiko, bereits vor dem 50. Lebensjahr an Darmkrebs zu erkranken. Das berichten Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und des... ...

Uniklinik Ulm: Register für follikuläre Lymphome gestartet

Dienstag, 30. Juni 2020

Ulm – Das Universitätsklinikum Ulm hat ein neues nationales Register für Patienten mit follikulärem Lymphom eingerichtet. Initiator ist Christian Buske, Ärztlicher Direktor am Comprehensive Cancer Center Ulm (CCCU) und des Instituts für Experimentelle Tumorforschung am Universitätsklinikum Ulm, in Zusammenarbeit mit... ...

Körperliche Aktivität steigert Lebensqualität von Langzeitüberlebenden nach Darmkrebs

Montag, 29. Juni 2020

Heidelberg – Patienten, die nach der Diagnose von Darmkrebs körperlich aktiv bleiben, leiden weniger unter Erschöpfung und Antriebslosigkeit und fühlen sich körperlich und emotional besser. Das berichten Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) um Hermann Brenner und Volker Arndt in den... ...

Empfehlungen zum Gentest vor Krebstherapie mit 5-Fluorouracil

Donnerstag, 25. Juni 2020

Berlin – Krebspatienten sollen vor einer systemischen Therapie mit fluoropyrimidinhaltigen Zytostatika genetisch auf einen Dihydropyrimidin-Dehydrogenase (DPD)-Mangel getestet werden, da dieser die Gefahr von Unverträglichkeiten erhöht. Bei einer virtuellen Pressekonferenz stellte die Deutsche Gesellschaft für... ...

Neues Mildred-Scheel-Nachwuchs­zentrum für Onkologie

Donnerstag, 25. Juni 2020

Köln/Bonn – Die Deutsche Krebshilfe fördert ein neues Mildred-Scheel-Nachwuchszentrum am Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) der Universitätskliniken Köln und Bonn. Beide Standorte arbeiten schon seit mehr als zehn Jahren zusammen und wollen nun gemeinsam den Nachwuchs in Medizin und Naturwissenschaften im Rahmen... ...

Newsletter

Informieren Sie sich per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Onkologie.

Immer auf dem Laufenden sein ohne Informationen hinterher zu rennen:
Onkologie-Newsletter

NEWSLETTER