MedizinOnkologie
Gewichtsabnahme nach der Menopause könnte vor Brustkrebs schützen
/Axel Kock, stock.adobe.com

Medizin

Gewichtsabnahme nach der Menopause könnte vor Brustkrebs schützen

Atlanta – Frauen, die sich nach der Menopause zu einer Gewichtsabnahme entschließen und diese erfolgreich umsetzen, könnten ihr Brustkrebsrisiko deutlich senken. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der American Cancer Society im Journal of the National Cancer Institute (JNCI 2019; doi: ...

Sacituzumab Govitecan: Präferierte Therapie ab Zweitlinie bei mTNBC

Mittwoch, 29. Juni 2022 – Gilead Sciences GmbH

Das ADC Sacituzumab Govitecan (Trodelvy®) wird in aktuellen nationalen1 und internationalen2,3 Behandlungsleitlinien als bevorzugte Therapieoption bei fortgeschrittenem oder metastasiertem triple-negativem Mammakarzinom (metastatic triple negative breast cancer, mTNBC) ab der zweiten Therapielinie empfohlen. Wie... ...

Chronische lymphatische Leukämie: Erstlinientherapie mit Venetoclax plus Obinutuzumab

Mittwoch, 29. Juni 2022 – AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG

Die laufende Phase-III-Studie CLL14 der Deutschen CLL Studiengruppe (DCLLSG) untersucht Wirksamkeit und Sicherheit einer auf weniger als 12 Monate begrenzten Behandlung mit Venetoclax (Venclyxto®) und Obinutuzumab (VenO, n = 216) im Vergleich zu einer Chemoimmuntherapie (CIT) mit Chlorambucil und Obinutuzumab (ClbO, n... ...

EU-Agentur: Äußere Faktoren für viele Krebsfälle verantwortlich

Dienstag, 28. Juni 2022

Kopenhagen – Luftverschmutzung, krebserregende Chemikalien, UV-Licht oder auch Passivrauchen sind zusammen für schätzungsweise zehn Prozent aller Krebserkrankungen verantwortlich, vermutlich gar für deutlich mehr. Das zeigt ein Bericht der EU-Umweltagentur EEA. Rauchen, Alkoholkonsum oder auch die eigene Ernährung... ...

Temozolomid­induzierte Myelotoxizität bei Frauen und Patienten Ü50 häufiger

Dienstag, 28. Juni 2022

Amsterdam – Das weibliche Geschlecht und ein Alter von über 50 Jahren sind Risikofaktoren für temozolomidinduzierte Myelotoxizität. Im Gegensatz zum Absetzen der Therapie beeinflussen Dosisreduktionen die Prognose nicht negativ. Temozolomid (TMZ) zählt zur Standardtherapie bei Patienten mit Glioblastom. Die Behandlung... ...

HIV: Screening von Präkanzerosen kann Analkarzinome vermeiden

Mittwoch, 22. Juni 2022

San Francisco – Ein Screening und die frühzeitliche Behandlung von hochgradigen intraepithelialen Läsionen (HSIL) im Anus, die Vorstufe eines HPV-induzierten Karzinoms sind, hat in einer randomisierten Phase-3-Studie bei HIV-Infizierten die Zahl der Analkarzinome beinahe halbiert, wie die jetzt im New England Journal... ...

Eltern krebskranker Jugendlicher und junger Erwachsener profitieren von Psychotherapie

Dienstag, 21. Juni 2022

Magdeburg – Eine Arbeitsgruppe um Michael Köhler von der Universitätsmedizin Magdeburg hat eine unterstützende Psychotherapie für Eltern junger Erwachsener mit Krebs entwickelt und auf ihre Wirksamkeit hin überprüft. Die Ergebnisse der durch die Deutsche Krebshilfe geförderten Studie sind im Journal of the National... ...

Adipositas: Gewichtsverlust nach bariatrischer Operation senkt Krebsrisiko

Montag, 20. Juni 2022

Cleveland/Ohio – Adipöse Patienten, die sich an einer US-Klinik einer bariatrischen Operation unterzogen, erkrankten in den Folgejahren zu einem Drittel seltener an einer Gruppe von 13 Krebsarten, die die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) mit einem erhöhten Krebsrisiko in Verbindung bringt. Nach der im... ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Glioblastom in eloquenten Hirnarealen: Kraniotomie im Wachzustand vorteilhaft bei unterschiedlichen Patientengruppen

Dtsch Arztebl 2022; 119(24): A-1094 / B-916

Forschende verglichen das Überleben sowie das neurologische Outcome nach einer Wachkraniotomie und nach einer Kraniotomie in Vollnarkose. Ihre retrospektive Analyse basierte auf Daten von 134 Personen mit einem Glioblastom in ...

Newsletter

Informieren Sie sich per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Onkologie.

Immer auf dem Laufenden sein ohne Informationen hinterher zu rennen:
Onkologie-Newsletter

NEWSLETTER