MedizinOnkologieWissenschaft Onkologie
Wissenschaft
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Ein zwölfjähriger Junge klagte seit rund drei Monaten über intermittierende linksseitige Leistenbeschwerden. Aufgrund der Beschwerdepersistenz wurden heimatnah Röntgenaufnahmen des Beckens zum Ausschluss von ossären Pathologien angefertigt. Dort zeigte sich eine expansive, geografische, partiell demineralisierte Läsion am Übergang des Os pubis zum Os ischii ohne periostale Reaktionen (Pfeil), sodass der Patient unter der Verdachtsdiagnose eines primären Knochentumors in unserer tumororthopädischen Sprechstunde vorgestellt wurde. Der radiologische Befund entsprach allerdings einem Morbus van Neck-Odelberg – eine seltene, benigne aseptische Knochennekrose der Synchondrosis ischiopubica, die auch beidseits auftreten kann. Mit dem Ziel der Schmerzlinderung wurde die Durchführung von konservativen Therapiemaßnahmen empfohlen. Sechs Monate nach Erstvorstellung erschien ein beschwerdefreier Patient mit voller Sportfähigkeit. Die Kenntnis dieses selbstlimitierenden und stets konservativ zu behandelnden Krankheitsbildes ist wichtig, um Ungewissheiten über mögliche maligne Differenzialdiagnosen rasch zu beseitigen und weitere invasive diagnostische oder therapeutische Maßnahmen zu vermeiden.

Dr. med. Kristian Nikolaus Schneider, Prof. Dr. med. Georg Gosheger, PD Dr. med. Dimosthenis Andreou, Universitätsklinikum Münster, Klinik für Allgemeine Orthopädie und Tumororthopädie, kristian.schneider@ukmuenster.de

Interessenkonflikt: Die Autoren erklären, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Zitierweise: Schneider KN, Gosheger G, Andreou D: Van Neck–Odelberg disease. Dtsch Arztebl Int 2020; 117: 343. DOI: 10.3238/arztebl.2020.0343

►Vergrößerte Abbildung und englische Übersetzung unter: www.aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

NEWSLETTER