MedizinOnkologieAktuelles Onkologie
Aktuelles
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Seltener Blutkrebs im Kindesalter: Blinatumomab verbessert Überlebenschancen

Donnerstag, 20. Januar 2022

Mikroskopische Aufnahme akuter lymphoblastischer Leukämie (ALL)./David A Litman, stok.adobe.com

Berlin – Die Gabe des genetisch hergestellten Antikörpers Blinatumomab bietet bei Kindern mit einem ersten Rückfall einer speziellen Form von Akuter Lymphatischer Leukämie (ALL) im Vergleich zu einer intensiven Chemotherapie sehr deutliche Vorteile.

Das haben Ergebnisse einer randomisierten, kontrol­lier­ten Zulassungsstudie gezeigt. Demnach ist die Überlebenschance bei einer Blinatumomab-Monotherapie größer und das Risiko eines weiteren Rück­falls geringer. Zudem treten unter Blinatumomab weniger schwere und schwerwiegende Nebenwirkun­gen als unter intensiver Chemotherapie auf.

Vor diesem Hintergrund hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) heute den Zusatznutzen des Wirkstoffs Blinatumomab für ein neues, sehr seltenes Anwendungsgebiet als erheblich eingestuft. Diese höchste Kategorie eines Zusatznutzens wurde für ein Orphan Drug vom G-BA erst zum zweiten Mal ver­geben.

„Wir haben für die Immuntherapie Blinatumomab einen echten Therapiefortschritt festgestellt, wenn auch in einem sehr seltenen Anwendungsbereich“, betonte Josef Hecken, unparteiischer G-BA-Vorsitz­ender.

So gebe es bundesweit im Jahr circa sieben bis dreißig Kinder, die an dieser speziellen Unterform der Akuten Lymphatischen Leukämie erkrankt seien und nach einem ersten Rückfall einer weiteren Be­handlung bedürfen.

Besonders erwähnenswert ist laut G-BA zudem, dass der pharmazeutische Unternehmer trotz der Selten­heit der Erkrankung eine randomisierte, kontrollierte Studie durchgeführt hat und dadurch recht zuver­lässige Daten zum Zusatznutzen verfügbar seien.

„Blinatumomab ist ein gutes Beispiel dafür, dass aussagekräftige Studien auch bei einer seltenen Erkran­kung möglich sind“, lobte Hecken.

Die Akute Lymphatische Leukämie (ALL) ist eine selten vorkommende bösartige Erkrankung des blutbil­denden oder lymphatischen Systems. Sie kann in jedem Alter auftreten, aber am häufigsten sind Kinder betroffen. Unbehandelt führt die ALL innerhalb weniger Monate zum Tod. © hil/sb/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS

Stellenangebote

    NEWSLETTER