MedizinPneumologie
Steroide zeigen nur bei Asthmapatienten mit Eosinophilen im Sputum Wirkung
/dpa

Medizin

Steroide zeigen nur bei Asthma­patienten mit Eosinophilen im Sputum Wirkung

San Francisco – Eine Behandlung mit inhalativen Steroiden, ein wichtiger Eckstein in der Behandlung des persistierenden Asthmas, hat sich in einer randomisierten Studie nur bei einer Minderheit von Patienten als vorteilhaft erwiesen, bei denen eine erhöhte Konzentration von Eosinophilen im Sputum ...

ARDS: Sedierung und neuromuskuläre Blockade verbessern Überleben bei mechanischer Beatmung nicht

Dienstag, 21. Mai 2019

Pittsburgh – Die Behandlung des akuten Atemnotsyndroms (ARDS), einer lebensgefährlichen Komplikation von Pneumonien und anderen Lungenkrankheiten, hat sich in den letzten 10 Jahren gewandelt. Eine komplette neuromuskuläre Blockade, die die Beatmung der Patienten erleichtert, aber eine tiefe Sedierung erfordert, wird... ...

Lungenkrebs­screening: Künstliche Intelligenz erkennt Tumore früher als Radiologen

Dienstag, 21. Mai 2019

Mountain View/Kalifornien – Künstliche Intelligenz könnte künftig die Effektivität der Lungenkrebsfrüherkennung verbessern. Eine von Google entwickelte „Deap-Learning“-Software hat einer Studie in Nature Medicine (2019; doi: 10.1038/s41591-019-0447-x) ein besseres Auge bewiesen als erfahrene Radiologen. Computer... ...

Steroide zeigen nur bei Asthma­patienten mit Eosinophilen im Sputum Wirkung

Montag, 20. Mai 2019

San Francisco – Eine Behandlung mit inhalativen Steroiden, ein wichtiger Eckstein in der Behandlung des persistierenden Asthmas, hat sich in einer randomisierten Studie nur bei einer Minderheit von Patienten als vorteilhaft erwiesen, bei denen eine erhöhte Konzentration von Eosinophilen im Sputum eine allergische... ...

Internationales Konsortium will Betreuung von Patienten mit Atemnot verbessern

Montag, 13. Mai 2019

München – Die Versorgung von Patienten mit schwerer Atemnot wollen Wissenschaftler und Ärzte im Rahmen des EU-Projektes BETTER-B (BETter Treatments for Refractory and chronic Breathlessness) verbessern. An BETTER-B beteiligen sich Einrichtungen aus 13 europäischen Kliniken, in denen Patienten mit schwerer Atemnot... ...

Mukoviszidose: Bakteriophagen­cocktail drängte resistente Mykobakterien zurück

Donnerstag, 9. Mai 2019

London – Ein Teenager mit Mukoviszidose hat eine schwere Infektion mit Mycobacterium abscessus dank einer Behandlung mit einem Cocktail von teilweise gentechnisch modifizierten Bakteriophagen überlebt. Der in Nature Medicine (2019; doi: 10.1038/s41591-019-0437-z) vorgestellte Fallbericht zeigt, wie eine lange... ...

FDA genehmigt Verkauf des ersten Tabakerhitzers

Mittwoch, 8. Mai 2019

Gräfelfing/Heidelberg – Nach Prüfung der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA wurde der elektronische Tabakerhitzer IQOS von Philip Morris International (PMI) für den Verkauf in den USA genehmigt. In Deutschland verkauft der Tabakkonzern den Tabakerhitzer bereits seit fast zwei Jahren. Die FDA hat IQOS in den USA... ...

COPD: „Low dose“-Azithromycin könnte erneute Exazerbationen verhindern

Dienstag, 7. Mai 2019

Löwen – Eine niedrig dosierte Therapie mit dem Antibiotikum Azithromycin könnte nach einer akuten Exazerbation einer chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) ein erneutes Versagen der Therapie verhindern. Darauf deuten die Ergebnisse einer randomisierten Studie im American Journal of Respiratory and Critical Care... ...

Schwangere Frauen rauchen weiterhin E-Zigaretten

Dienstag, 30. April 2019

Iowa City – Schwangere Frauen in den Vereinigten Staaten rauchen deutlich seltener als nicht schwangere Frauen. Beim Konsum von E-Zigaretten kann dieser Trend hingegen nicht beobachtet werden. Hier dampfen Schwangere genauso häufig wie Nichtschwangere. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie in JAMA Pediatrics, die Daten... ...

NEWSLETTER