MedizinPneumologieAktuelles PneumologieNationale Versorgungsleitlinie Asthma überarbeitet
Aktuelles
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Nationale Versorgungsleitlinie Asthma überarbeitet

Freitag, 14. Februar 2020

/ia_64, stock.adobe.com4

Berlin – Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat eine überarbeitete Nationale VersorgungsLeitlinie (NVL) Asthma vorgestellt. Interessierte können sie bis zum 25. März 2020 kritisch kommentieren.

Die Leitliniengruppe prüft die eingegangenen Vorschläge und entscheidet über deren Berücksichtigung. Alle Kommentare und deren Bewertung werden im Leitlinienreport veröffentlicht.

Anzeige

Ziel der NVL Asthma ist den Autoren zufolge, die bestmögliche, sektorenübergreifende Versorgung von Patienten mit Asthma zu definieren. Die multidisziplinäre Leitlinien­gruppe hat dazu neue Empfehlungen für die Diagnostik und Therapie eines Asthmaan­falls im Kindes- und Erwachsenenalter erarbeitet.

Die Autoren haben außerdem Empfehlungen für die Kapitel Asthma in der Schwanger­schaft, Asthma mit Arbeitsplatzbezug, Rehabilitation sowie für die komplementäre und alternative Therapie in die Leitlinie aufgenommen.

Die Bundes­ärzte­kammer (BÄK), die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) tragen das NVL-Programm gemeinsam. Die Redaktion liegt beim Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
NEWSLETTER