szmtag BZgA warnt vor Coronarisiko für Raucher
MedizinPneumologieAktuelles PneumologieBZgA warnt vor Coronarisiko für Raucher
Aktuelles
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

BZgA warnt vor Coronarisiko für Raucher

Montag, 14. Dezember 2020

/dpa

Bonn – Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) sieht in der Gefahr von Corona­infek­tio­nen einen zusätzlichen Grund dafür, mit dem Rauchen aufzuhören.

Raucher mit geschädigtem Bronchialsystem hätten „nach aktueller Datenlage ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheits­verlauf“, erklärte BZgA-Chefin Heidrun Thaiss heute in Bonn. Studien legten auch nahe, dass Raucher anfälliger für Ansteckungen seien. Dabei spielten rauchertypische Gewohn­hei­ten eine Rolle.

Anzeige

So würden beim Rauchen regelmäßig die Finger nahe an das Gesicht gebracht, erläuterte Thaiss. Sie wies zugleich darauf hin, dass es zu den Zusammenhängen von Rauchen und Corona bislang nur wenige aussage­kräftige wissenschaftliche Studien gebe.

Bekannt sei aber auch generell, dass Rauchen das Immunsystem schwäche und anfälliger für Atemwegs­erkrankungen mache. Prinzipiell sei es „zu jedem Zeitpunkt empfehlenswert, mit dem Rauchen aufzu­hö­ren“, betonte sie. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
NEWSLETTER