MedizinUrologie
Anwender der Präexpositionsprophylaxe erkranken in Metaanalyse häufig an anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen
Chlamydien Infektionen gehören zu den häufigsten sexuell übertragbaren Krankheiten. /Tatiana Shepeleva, stock.adobe.com

Medizin

Anwender der Präexpositions­prophylaxe erkranken in Metaanalyse häufig an anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen

London – Die Präexpositionsprophylaxe (PrEP), die Menschen mit hohem Infektionsrisiko vor einer HIV-Infektion schützen kann, verleitet viele Anwender offenbar, den Schutz vor anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen (STD) zu vernachlässigen. Nach einer Metaanalyse in JAMA (2019; 2: e1917134) ...

Prolapsoperation: Urogenitalorgane lassen sich ohne künstliche Netze fixieren

Montag, 18. Oktober 2021

Melbourne – Ärzte folgen immer häufiger den Wünschen von Frauen mit Prolapsbeschwerden und befestigen die abgesenkten Urogenitalorgane nicht mehr mit künstlichen Netzen. Inzwischen werden dafür zunehmend erfolgreich körpereigene Gewebe genutzt. Ein aktuelles Beispiel dafür ist die auf dem diesjährigen Kongress der... ...

Prostatakarzinom: Androgene von Darmbakterien gefährden Therapieerfolg

Freitag, 15. Oktober 2021

London – Die Hormonbehandlung, die beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom die Ausschaltung der Androgenproduktion zum Ziel hat, fördert offenbar im Darm die Ausbreitung von Bakterien, die eben diese Hormone bilden und damit die Wirksamkeit der Behandlung gefährden. Zu diesem Ergebnis kommen experimentelle Studien in... ...

Wie die Coronapandemie die urologische Versorgung verändert hat

Mittwoch, 6. Oktober 2021

Stuttgart – Die COVID-19-Pandemie hat weltweit die klinische Versorgung in der Urologie beeinflusst. Zu diesem Schluss kommt eine weltweite Umfrage, die Forschende von der Universitätsmedizin Mainz beim Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) vom 15. bis 18. September 2021 in Stuttgart präsentiert haben.... ...

Metastasiertes Urothelkarzinom: Rezeptor des Fibroblasten­wachstumsfaktors und Immuncheckpoint inhibieren

Dienstag, 28. September 2021

Lugano – Beim fortgeschrittenen Urothelkarzinom gibt es Fortschritte: Neben der Immuntherapie werden auch hier zielgerichtete Therapien entwickelt, die spezifisch gegen Treibermutationen in den Krebszellen wirken. Ein Beispiel sind genetische Veränderungen im Rezeptor für den Fibroblastenwachstumsfaktor (FGFR), gegen... ...

Positives Fazit aus fünf Jahren Urologievertrag in Baden-Württemberg

Montag, 27. September 2021

Stuttgart – Ein positives Fazit haben die Vertragspartner des sogenannten Urologievertrages in Baden-Württemberg nach fünf Jahren Laufzeit gezogen. „Der Vertrag hält, was er versprochen hat und kommt bei den niedergelassenen Urologen gut an. Gerade für notwendige Beratungsgespräche bekommen wir im Vergleich zur... ...

Prostatakarzinom: Radionuklid-Therapie wirksam auch bei der Lebensqualität

Montag, 27. September 2021

Lugano – Das metastasierte kastrationsresistente Prostatakarzinom wird gemeinhin mit Inhibitoren des Androgensignalwegs und Chemotherapie behandelt, aber früher oder später sind alle therapeutischen Möglichkeiten ausgereizt. Eine neue Option scheint die Therapie mit radioaktiven Nukliden zu sein, die über spezielle... ...

Muskelinvasives Blasenkarzinom: Dosisdichte neoadjuvante Therapie neuer Standard

Montag, 27. September 2021

Lugano – Die Standardbehandlung des muskelinvasiven Blasenkarzinoms besteht derzeit in einer radikalen Zystektomie mit perioperativer Chemotherapie, wobei es für eine neoadjuvante Anwendung lediglich Level-I-Evidenz gibt. Ein Überlebensvorteil ist nur für eine perioperative cisplatinbasierte Chemotherapie gesichert,... ...

Seminom Stadium IIA/B: Multimodal mit weniger Toxizität heilen

Montag, 27. September 2021

Lugano – Die Behandlung von Hodenkarzinomen zählt ähnlich wie die des Hodgkin-Lymphoms zu den großen frühen Erfolgsgeschichten der Onkologie: In beiden Fällen hat klinische Forschung mit systematisch aufeinander aufbauenden Studien dazu geführt, dass mehr als 90 % der Patienten geheilt werden können. Das gelang... ...

Newsletter

Informieren Sie sich per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Urologie.

Immer auf dem Laufenden sein ohne Informationen hinterher zu rennen:
Urologie-Newsletter

NEWSLETTER