MedizinUrologieWissenschaft Urologie
Wissenschaft

MEDIZIN: Der klinische Schnappschuss

Eine seltene Ursache einer Makrohämaturie

Dtsch Arztebl Int 2018; 115(51-52): 878; DOI: 10.3238/arztebl.2018.0878a

Die Vorstellung der 38-jährigen Patientin erfolgte aufgrund einer Makrohämaturie. In der Phasenkontrastmikroskopie konnten keine dysmorphen Erythrozyten nachgewiesen werden. Zystoskopisch wurde eine isolierte Hämaturie nur aus dem ...

MEDIZIN: Übersichtsarbeit

Abklärung der Hämaturie

Dtsch Arztebl Int 2018; 115(48): 801-7; DOI: 10.3238/arztebl.2018.0801

Die Hämaturie ist nach den altgriechischen Begriffen „häma“ (Blut) und „ouros“ (Urin) als Blutbeimengung im Urin definiert. Diese kann sichtbar (Makrohämaturie) oder mikroskopisch nachweisbar sein (Mikrohämaturie). Je nach ...

MEDIZIN: Übersichtsarbeit

Diagnostik und Therapie des Peniskarzinoms

Dtsch Arztebl Int 2018; 115(39): 646-52; DOI: 10.3238/arztebl.2018.0646

Das Peniskarzinom ist ein aggressives Plattenepithelkarzinom der Haut der Eichel oder des inneren Vorhautblattes, das invasiv wächst und früh lymphogen metastasiert. Die Inzidenz ist in Europa niedrig, in Teilen Südamerikas und ...

MEDIZIN: Originalarbeit

Antibiotikaresistenz von E. coli bei ambulant erworbener unkomplizierter Harnwegsinfektion

Dtsch Arztebl Int 2018; 115(29-30): 494-500; DOI: 10.3238/arztebl.2018.0494

Harnwegsinfektionen (HWI) sind im ambulanten Bereich eine der häufigsten bakteriellen Infektionen und somit einer der häufigsten Gründe für die Verschreibung eines Antibiotikums (1–3). Im Jahr 2013 lag die Prävalenz der Diagnose ...

MEDIZIN: Der klinische Schnappschuss

Peniler Morbus Mondor durch May-Thurner-Syndrom getriggert

Dtsch Arztebl Int 2018; 115(26): 452; DOI: 10.3238/arztebl.2018.0452

Ein 30-jähriger Patient stellte sich mit rezidivierenden schmerzhaften Schwellungen seines Penis vor. Eine Selbstmanipulation oder der Gebrauch von Sexspielzeug wurde glaubhaft verneint, und es folgte eine klinische und ...

NEWSLETTER