MedizinUrologieStudien Urologie
Studien
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

COVID-19: Dialysepatienten haben deutlich erhöhtes Sterberisiko

Freitag, 5. Februar 2021

/picsfive, stock.adobe.com

London/Ontario – Infektionen mit SARS-CoV-2 führen bei Dialysepatienten häufig zu schweren Erkrankungen an COVID-19. In einer bevölkerungsbasierten Studie im Canadian Medical Association Journal (2021; DOI: 10.1503/cmaj.202601) endete jede 4. Infektion tödlich.

Dialysepatienten haben oft mehrere Risikofaktoren für einen schweren Verlauf von COVID-19. Die meisten haben ein höheres Alter, bei vielen ist ein langjähriger Diabetes die Ursache für das chronische Nieren­versagen, zu dessen Folgen auch kardiale Erkrankungen gehören. Zugleich ist das Infektionsrisiko erhöht, da die Patienten bei den regelmäßigen Terminen mit anderen Risikopatienten zusammentreffen, oder sie wohnen in Pflegeheimen, in denen es häufiger zu Ausbrüchen kommt.

Anzeige

Während der ersten Welle von SARS-CoV-2 infizierten sich im kanadischen Bundesstaat Ontario 187 von 12.501 Dialysepatienten (1,5 %). Unter der gesamten Bevölkerung lag die Infektionsrate nur bei 0,3 %.

Ein Team um Peter Blake von der Western University in London/Ontario konnte durch Abgleich mehrerer Register den Verlauf der Infektionen ermitteln. Insgesamt 117 Infizierte (62,6 %) mussten im Kranken­haus behandelt werden, 53 Patienten (28,3 %) starben an den Folgen der Erkrankung. Von den nicht mit SARS-CoV-2 infizierten Dialysepatienten starben im gleichen Zeitraum 5,8 %, und 27 % wurden im Kranken­haus behandelt. Die Dialysepatienten hatten demnach im Fall einer Infektion ein 4-fach erhöh­tes Sterberisiko. Sie zählen damit zu den Hochrisikogruppen.

Zu den wichtigsten Prädiktoren für eine Infektion gehörte die Durchführung der Hämodialyse in einem Zentrum. Bei diesen Patienten kam es 2,54-fach häufiger zu einer Infektion als bei Personen, die die Dialyse zuhause durchführen. Pflegeheimbewohner hatten sogar ein 7,67-fach erhöhtes Infektions­risiko. © rme/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Stellenangebote

    NEWSLETTER