DÄ plusFörderpreiseVerleihungenHartwig-Mathies-Preis
Verleihung

Hartwig-Mathies-Preis

Steffen Fleßa, Frank Tost, Tunia Swierk, Rico Großjohann, Clemens Jürgens
Foto: H.-W. Hausmann, Zentrale Fotoabteilung, Universitätsmedizin Greifswald
Preisverleiher
Verein Ambulante Therapie (VAT)
Preisträger
Dr. Clemens Jürgens, Dipl. phys. Rico Großjohann, Prof. Dr. Frank Tost, Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde, Universitätsmedizin Greifswald, sowie Dipl. oek. Tunia Swierk, Prof. Dr. Steffen Fleßa, Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Gesundheitsmanagement, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Dotation
5.000 Euro
Stifter der Dotation
VAT
Datum der Preisverleihung
21.01.2012
Internet-Adresse
http://www.rtz-nuernberg.de/vat/
 
Einem interdisziplinären Greifswalder Forscherteam aus der Universitäts-augenklinik und dem Lehrstuhl für Allgemeine BWL und Gesundheitsmanagement wurde am vergangenen Samstag der Hartwig-Mathies-Preis in Nürnberg verliehen.

Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre vom „Verein Ambulante Therapie” für ein außerordentliches Engagement bei Untersuchungen zur Organisation, Methodik und Qualität innovativer Behandlungsformen vergeben.

Damit würdigte die bayerische Ärzteinitiative ein telemedizinisches Betreuungskonzept zum ambulanten Glaukom-Monitoring in Mecklenburg-Vorpommern, das im Rahmen der integrierten Versorgung durch die Techniker Krankenkasse unterstützt wird.

Die Jury hob hervor, dass das Glaukom-Monitoring „Teletonometrie MV” nicht nur die fachmedizinischen Belange von Glaukompatienten sorgfältig analysiert hat, sondern nunmehr auch betriebswirtschaftliche-gesundheitsökonomische Daten für die telemedizinische Glaukomüberwachung vorlegen konnte, welche in Fachzeitschriften veröffentlicht worden sind.

Der Hartwig-Matthies-Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und soll die Forschung auf diesem Gebiet weiter unterstützen.

Weitere Verleihungen

Meldung von Preisen

Hier können Sie kostenfrei einen Förderpreis melden: