DÄ plusFörderpreiseVerleihungenDGHT-Award 2016 zur Würdigung besonderer Leistungen für die Hyperthermie
Verleihung

DGHT-Award 2016 zur Würdigung besonderer Leistungen für die Hyperthermie

Preisverleiher
Deutsche Gesellschaft für Hyperthermie e.V.
Preisträger
Univ.-Prof. Dr. med. M.A. / Univ. Harvard Peter Vaupel, Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie, Klinikum rechts der Isar, TU München; Dr. med. Friedrich Douwes, Klinik St. Georg, Bad Aiblingen; Dr. rer. nat. Alexander von Ardenne, Von Ardenne Institut für Angewandte Medizinische Forschung GmbH, Dresden, Germany
Dotation
1.500 Euro
Stifter der Dotation
gisunt-Klinik für integrative Medizin
Datum der Preisverleihung
30.09.2016
 
Der mit insgesamt 1.500 Euro dotierte Preis, in diesem Jahr gestiftet von der gisunt-Klinik für integrative Medizin, wurde an drei Persönlichkeiten verliehen, die sich aus den Bereichen Forschung, Anwendung und Technik besonders um die Hyperthermie verdient gemacht haben.

Mit der Auszeichnung von Herrn Professor Peter Vaupel, Herrn Doktor Friedrich Douwes sowie Herrn Doktor Alexander von Ardenne gelang es der Fachgesellschaft, drei der verdientesten Persönlichkeiten aus diesen Kategorien für ihren Einsatz für die Hyperthermie zu ehren. Ausgelobt ist der Preis für die nächsten drei Jahre. So dürfen wir gespannt den VIII. Hyperthermie-Kogress am 30. September 2017 in Berlin erwarten, auf welchem der DGHT-Award erneut vergeben wird.

Weitere Verleihungen

Anzeige
Meldung von Preisen

Hier können Sie kostenfrei einen Förderpreis melden: