DÄ plusForenKommentare NewsWieder so ein tolles Forschungsergebnis!

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #99598
am Dienstag, 7. Dezember 2010 um 19:13

Wieder so ein tolles Forschungsergebnis!

Kommentar zur Nachricht
Depression: Geburtstag im Winter könnte ein Grund sein
vom Dienstag, 7. Dezember 2010
Ich lese staunend am Ende des o.g. Artikels die Folgerungen:
1.) Wenn man unter winterlichen Lichtverhältnissen aufwächst, verschiebt man den Tages- und Nachtrhytmus nach hinten.
2.) Wenn man Depressionen hat, neigen einige Betroffene dazu, den Tages- und Nachtrhytmus nach hinten zu verschieben.
3.) Also soll sich daraus ein depressiver Effekt ergeben.

Analog dazu meine Beobachtung:
1.) Wenn man leichte Kleidung trägt, bleibt man bei kühlem Wetter die meiste Zeit zu Hause.
2.) Depressive ziehen sich meist in die Isolation, ins zu Hause zurück.
3.) Wenn man oft in leichter Bekleidung herum läuft, hat man ein Risiko, an Depression zu erkranken

Aber vielleicht hinkt der Vergleich deshalb, weil in meinem Beispiel nix grün aufleuchtet! :-)
Avatar #107759
am Dienstag, 7. Dezember 2010 um 20:33

Sternzeichen

Ich hab immer schonmal drüber nachgedacht, ob die postiulierten Unterschiede im Charakter der Stermzeichen in Wirklichkeit etwas mit den Witterungsbedingungen um die Geburt und in den Monaten danach zu ton haben könnte. Das Studienergebnis deutet in die Richtung...:-))
Avatar #99598
am Mittwoch, 8. Dezember 2010 um 12:51

Kommentar oder Wiedergabe von Lehrbuchinhalten?

Lieber Herr Nabil Deeb!
1.) Immer wieder sehe ich ihre extrem langen Ausführungen in den Kommentaren hier.
2.) Ich sehe auch, dass in diesen Ausführungen Ihre persönliche Meinung nicht auffindbar ist, obwohl die persönliche Meinung ja gerade bei einem "Leserkommentar" erwünscht ist.
3.) Schließlich sehe ich, dass Ihre Beiträge oft nicht direkt zum ursprünglichen Thema bzw. dem Artikel passen, so auch hier in diesem Fall.
4.) Und ich sehe, dass es sich möglicher Weise um Auszüge aus Lehrbüchern handelt, die Sie hier reproduzieren.

Diese vier Punkte stören mich immer wieder sehr, weil sie meiner Vorstellung widersprechen, was ein Leserkommentar tatsächlich im Sinne seiner Wortbedeutung darstellt, nämlich die persönliche Ansicht, die persönliche praktische Erfahrung und die daraus gewonnene Meinung in direktem Bezug zu dem ursprünglichen Artikel.
Mein Bedürfnis ist, unter "Leserkommentar" auch wirklich Leserkommentare im Sinne der Wortbedeutung vorzufinden.

Ich wünsche mir von Ihnen, dass Sie sich kürzer fassen und statt der Reproduktion von Lehrbuchinhalten ihre persönliche Meinung oder Erfahrung mitteilen und freue mich auf einen künftigen Austausch!

Clemens M. Hürten, Rottweil

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos