DÄ plusForenKommentare NewsAtipoxychotika können endogene Retroviren fördern

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #573969
am Montag, 30. Januar 2012 um 11:03

Atipoxychotika können endogene Retroviren fördern

Kommentar zur Nachricht
Antipsychotika können endogene Retroviren fördern
vom Donnerstag, 19. Januar 2012
Die Nebenwirkungen von neuen Arzneimitteln werden in klinischen Prüfungen erfasst. Es ist nicht erkennbar, wo hierbei eine Lücke besteht, sodass die postulierten Wirkungen von HERVs nicht bemerkt würden.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos