DÄ plusForenKommentare Newsre: Psychologin/Ärztin

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #109757
am Dienstag, 6. März 2012 um 20:56

Spitzfindigkeit

Kommentar zur Nachricht
Todesschütze litt offenbar an Persönlich­keitsstörung
vom Dienstag, 6. März 2012
Auch wenn es vor dem schrecklichen Hintergrund der Tat makaber wirken mag spitzfindig zu sein, möchte ich das Ärzteblatt dennoch bitten sich zu entscheiden ob es nun eine Psychologin und/oder eine Ärztin war/en. Ich denke das ist den Redakteuren zuzumuten.
("Wegen psychischer Auffälligkeiten hatte eine Psychologin den Rentner bereits vor einiger Zeit untersucht. Allerdings sei die Ärztin nach der Begutachtung zu dem Schluss gekommen, dass...").
Avatar #92000
am Mittwoch, 7. März 2012 um 06:49

Psychologin vs. Ärztin

Ich möchte mich der Forderung von Loewenherz anschließen und bin froh, nicht die Einzige zu sein, der die Vermischung von "Psychologin/Ärztin" aufgefallen ist. In der durchschnittlichen Bevölkerung gehen die Begriffe "Psychologe/Arzt/Psychiater" wild durcheinander. Daß ein Psychotherapeut sowohl ärztlich, als auch psychologisch sein kann, ist vielen Menschen nicht begreiflich.
Aber den Redakteuren der Ärzteblattes sollten diese Unterschiede geläufig sein!!!
Avatar #92972
am Mittwoch, 7. März 2012 um 18:01

"Psychologin oder Ärztin": Falscher Ansatz !

Was soll das denn werden ? Auch Gerichtsgutachten von gestandenen, forensisch erfahrenen Psychiatern haben schon öfter falsch gelegen. Die Frage hier, ob eine Untersuchung durch eine psychologische oder ärztliche Dingens erfolgte, ist völlig sinnlos und keinesfalls irgendwie zielführend ! Es bleibt einfach bei der altbekannten Weisheit: "Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen!" -
Der berichtete Fall ist zweifellos extrem, zum Glück auch extrem selten, und natürlich extrem belastend für alle irgendwie Beteiligten. Es bringt wirklich NICHTS, jetzt mit Gewalt irgendwem eine Schuld zuzuschieben oder ein schlechtes Gewissen zu machen ! Die Kollegin ist mit dem Fall alleine gestraft genug und braucht jetzt sicher alles Andere als solche unterschwelligen Vorwürfe !
Avatar #109757
am Donnerstag, 8. März 2012 um 10:31

re: Psychologin/Ärztin

lieber Mediko,
"Was soll das denn werden?" - Es ging um den Wunsch nach einer inhaltlich richtigen Berichterstattung seitens des Ärzteblattes, da dieser Bericht vermeindliche Inkongruenzen aufwies (siehe von mir zitierten Originaltext unten).
Es war für mich nicht zu erlesen ob es sich nun um eine oder zwei Personen handelt, eine psychologische Psychotherapeutin und eine Psychiaterin, oder eben nicht. Gab es zwei Gutachten, oder wurden die Begriffe Psychiaterin und Psychologin einfach durcheinangergewirbelt?
An welcher Stelle Sie Schuldvorwürfe entdecken ist mir nicht ganz nachvollziehbar, auf jeden Fall waren keine intendiert.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos