DÄ plusForenKommentare NewsAufklärung vs. Auschwitzkeule

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #656141
am Samstag, 8. September 2012 um 11:28

Warum geben wir die Errungenschaften der Aufklaerung preis?

Kommentar zur Nachricht
Türkischer Bund in Berlin kritisiert Vorschlag zu Beschneidung
vom Freitag, 7. September 2012
Etwas, worauf wir Deutsche nun wirklich stolz sein koennen, ist unser geschichtlicher Beitrag zur Aufklaerung, also des "Austritts des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmuendigkeit". Was wir in der jetzigen Debatte erleben, ist das gerade Gegenteil, naemlich der selbstverschuldete Wiedereintritt in die selbige. Religion ist Privatsache und hat mit dem Staat aber auch garnichts zu tun. Was lernen unsere Juristen eigentlich heute In der Hochschule? Gewiss keine Staatsphilosophie, sonst kaemen solche staatsanwaltlichen Vorschlaege nimmer zustande. Wir Aerzte sind dem Menschen, und nicht irgendeiner Religion verantwortlich. Wenn wir uns frueher erfolgreich von Pfaffen emanzipert haben, so muessen wir das heute mit dem gleichen Sebstbewusstsein auch von Rabbinern und Immamen. Diese Auseinandersetzung wird hart, aber wir sind sie den Patienten und nicht zuletzt der Aufklaerung schuldig.
Default-Avatar
am Samstag, 8. September 2012 um 16:56

Aufklärung vs. Auschwitzkeule

Interessanter Kampf. Aufgrund der Irrationalisten von den GrünInnen sehe ich die Keule vorn. Man könnte die Angelegenheit natürlich auch unter Ausschluß der Öffentlichkeit regeln, also den Arzt seines Vertrauens privat bezahlen, wenn da die nicht das Schröder-Prinzip wäre: ich zahl nicht und Schuld haben immer die anderen.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos