DÄ plusForenKommentare NewsGesunde bevorteilen, Kranke benachteiligen - "weiter so"!

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #96694
am Montag, 24. September 2012 um 12:19

Teuflisch,teuflisch...

Kommentar zur Nachricht
Krankenkassen: Mehr Leistung statt Prämienrückzahlung
vom Montag, 24. September 2012
Das war ja zu erwarten: Umsatz erhoehen, egal womit, notfalls auch mit Zahnreinigung und Fitnessstudio. Hoeherer Umsatz, mehr Mitarbeiter, hoehere Vorstandgehaelter, mehr Bueros und Dienstwagen und so weiter. Die Mitglieder stoeren da nur.
Avatar #109757
am Dienstag, 25. September 2012 um 00:19

genau so soll es sein...

Endlich eine Entscheidung der Kassen in die richtige Richtung,
Schön um jeden Cent, der mit nachgewiesenen Methoden verdient wird handeln und den Rotstift ansetzen. Ärzte, die alten Geldschneider endlich in Regress nehmen und den korrupten Krankenhäuser, die Patienten nur zum Spaß länger rumliegen lassen als notwendig, den Erlös über die Grenzverweildauer zusammenstreichen.
Und natürlich jede Behandlungsentscheidung ausserhalb der Rabattmedikamente schön ausführlich begründen lassen, so dass dem pharmafirmenhörigen, nur auf Profit ausgerichteten, Niedergelassenen Porschefahrern daran die Lust vergeht.
Und dann das so eingesparte Geld ENDLICH für Methoden ausgeben, die keinen Nachweis einer Wirksamkeit > Placebo haben, die man nicht begründen muss, weil es von vornherein nicht möglich ist das zu tun.
Genau so stelle ich mir das Prinzip der Volksgesundheit vor.
1. Wohin wandere ich als Arzt am besten aus? (Neuseeland soll ja recht schön sein, klimatisch. Ist auch weit genug weg...)
2. Wo kann ich raussuchen welche Krankenkassen dieses Prinzip nicht unterstützen... ich möchte wechseln.
Avatar #115425
am Dienstag, 25. September 2012 um 12:15

Gesunde bevorteilen, Kranke benachteiligen - "weiter so"!

Zahnreinigung bezahlen, mit Defi nicht möglich! Auslandsimpfungen bezahlen, mit diversen Herz- und Nierenerkrankungen keine Auslandsaufenthalte mehr möglich, zumindest nicht mit Zusatzversicherung! Gesundheitsbewusstes Verhalten belohnen, weil ich ja ordentlich viel geraucht haben müßte, wäre mein Herz so stark geschädigt, sagte ein junger Arzt bei der Schilddrüsenkontrolle wegen Einnahme von Amiodaron. Recht hat er. Er hat mich auf die Idee gebracht, dass ich zwischen meinem 18. bis zu meinem 27. Lebensjahr ordentlich viel passiv mitrauchen musste.

Dafür werden Mehrfachkranken Medikamente verweigert, deren Nebenwirkungen sich nicht auf bereits erkrankte Organe auswirken. D. h., sie haben keinen zusätzlichen Nutzen für die Grunderkrankung. Wes Geistes Kind sind denn das IQWiG, der G-BA und vor allem der Gesetzgeber? Das ganze ist für mich als Patient Körperverletzung oder mindestens Nötigung (kann ja diese Medikamente mit meiner Erwerbsunfähigkeitsrente selbst bezahlen)..

Ach so, ich habe vergessen, dass die Patienten immer selbst schuld sind an ihren Krankheiten. Sie hätten sich doch anders verhalten können, insbesondere mit ihren Ernährungsgewohnheiten.

Also aufgepasst Krankenkassenvorstände. Wenn ihr es richtig macht, könnt Ihr ewig leben!

Und warum sollen für einige wenige, die einen Vorteil von einem bestimmten Medikament haben, die anderen mitbezahlen? Orginalkommentar des "Patiententelefons" des G-BA! (Frau Dr. S.)

Vor einiger Zeit sah ich einen Zeitungsartikel mit einer Zeichnung. Links ein Mann mit Krücken ("Krüppel") - daneben eine 4-Köpfige Familie. Darunter stand: "Für 5 Mark am Tag, die für einen Behinderten ausgegeben werden, kann eine 4-köpfige Familie ernährt werden." Kein weiterer Kommentar.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos