Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #109757
am Donnerstag, 14. März 2013 um 17:59

schön und gut...

Kommentar zur Nachricht
KV Bayerns will Gewicht der Allgemeinmedizin im Studium stärken
vom Donnerstag, 14. März 2013
und einmal wieder schwungvoll an der Realität vorbei. Nicht zu besetzende Stellen haben viel mit der lokoregionalen Lebensqualität und anderen Vorstellungen zu tun, einerseits, andererseits aber oftmals auch mit der Tatsache, dass es viele Praxen gibt, die vom Arbeitsaufwand und den Einkommensmöglichkeiten schlichtweg weniger interessant sind als andere.
Desweiteren, mal nebenbei gesprochen, besteht immer noch das finanzielle Problem der Weiterbildung: Bei meinen letzten Recherchen bezüglich der WB Allgemeinmeidzin (hier in der Gegend), hatte ich die Wahl: Weiterbildung Allgemeinmedizin, dann mit 10 Stunden (unbezahlt, ohne Urlaubsausgleich) pro Woche mehr als ggw. in meiner jetzigen Stelle an einer Klinik, bei einer Einbuße von knapp 600-1000€ netto (!!!) gegenüber meinem jetzigen Einkommen. Aber man versicherte mir, ich könnte ja KV Dienste übernehmen und mir so "etwas dazuverdienen".
Die Alternative dazu ist: gemütlich den allgemeinen Internisten weitermachen, und dann nach der Facharztweiterbildung überlegen ob ich mich weiter spezialisiere (+2 Jahre), oder als Allgemeininternist in die hausärztliche Versorgung.
Ich denke es hakt an anderen Stellen als unsere liebe KV das sieht. Die Weiterbildung Allgemeinmedizin, zumindest an meiner Universität (in Bayern nonetheless), war nicht schlecht einen Einblick konnte man durch ein verpflichtendes, 1-wöchiges Praktikum, durchaus gewinnen. (Schön waren die Arbeitszeiten der niedergelassenen Kollegen auf dem Land auf jeden Fall nicht).
Ob mehr Professuren für Allgemeinmedizin das zu ändern wissen? ... wir werden es sehen.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos