DÄ plusForenKommentare NewsMedizinische UniKlinik Halle "getötet"

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #34019
am Freitag, 26. April 2013 um 20:04

Schließung der Uniklinik Halle ?!? Ja, geht's noch !?

Kommentar zur Nachricht
Kritik an Schließung der Universitätsmedizin Halle
vom Freitag, 26. April 2013
Abgesehen von den finanzpolitischen Erwägungen, wo bleibt das historische Bewußtsein ? Universitäre Medizin in Halle hat eine jahrhundertealte Tradition, die Uniklinik Magdeburg dagegen ist gerade mal knapp über 20 Jahre alt! Die können verschmerzt werden!
Avatar #1976
am Montag, 29. April 2013 um 12:51

Medizinische UniKlinik Halle "getötet"

"Ja geht's noch?" frägt der Vor-Kommentator. Ja, es geht, Herr Schneider - Sie lesen's doch! Und wieder das ur-alte Problem, dass die Ärzteschaft nicht in der Lage ist, einzusehen und zu akzeptieren, dass "Politik" - im mindesten Fall - kein Helfersyndrom hat und im schlimmsten Fall (wie hier) keine Etrhik, keine Moral, keine Verantwortung, keine Empathie, kein Einsehen und somit auch kein Verständnis und sonst noch andere so "g'scheite" Wesenszüge, wie sie im Ärztstand zu mindestens 95 % üblich sind und auch Arbeitsgrundlage. Keiner wird solche Qualität "der Politik" beibringen, weil die nämlich nichts beigebracht haben will! und das eben schon gar nicht. Die Politik versteckt sich immer hinter ihrer Anonymität, einer Statistik, einer derart begründeten "Nicht-Machbarkeit", ihrer Seelenlosigkeit schlichtweg. Und "bei Bedarf" wird eine Person ausgeguckt, die dann als Bauernopfer herhalten muss. DIe Ärzteschaft muss so lange daran leiden, bis sie endlich kapiert hat, dass "die Politik IMMER macht, was sie will, nicht das, was Ärzt-Innen für Not wendend halten. (Und für die "besonderen Fälle" gibt es dann die Knute gegen die wenigen schwarzen Schafe unter den Ärzten),
meint
Richard Barabasch, Pommersfelden

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos