DÄ plusForenKommentare NewsBiofeedback und die "Zeit an sich"

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #1976
am Donnerstag, 20. Juni 2013 um 13:18

Biofeedback und die "Zeit an sich"

Kommentar zur Nachricht
Modellprojekt zur Biofeedback-Therapie bei Kopfschmerzpatienten
vom Mittwoch, 19. Juni 2013
1967 haben wir in Würzburg Propanolol in Phase 3 und 4 erprobt und dmals sagte mein Oberarzt Kollege gAttenlhner (verstorben inzwischen): das wird DAS Medikament für Herzinsuffizienz. Hätte ich das DAMALS aber beim Examen gesagt, wäre der Prüfer "not amused" gewesen und ich "im Minus". Als: Heute ist der ß-Blocker absoluter Standart. 1977 kam ich erstmals mit Biofeedback in Kontakt und arbeitete damit durchaus erfolgreich einige Jahre. Das Gerät mit Augen- und Ohren-Maske steht abseits im Sprechzimmer - weil Biofeedback nicht nur schlecht geredet wurde, sondern auch kein Igel-Tool abgab. QUINTESSENZ : es dauert gut und grne 30 Jahre bis sich eine Idée durchsetzt als solche und dann nochmal 10 bis es anwenderreif geworden ist - immer unter der Voraussetzung, dass es grundsätzlich "dafür" taugt,
meint
Dr. Richard Barabasch
(bei Forssmann (Herzkatheter) ging's ein bisschen schneller . . . - warum wohl ? )

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos