DÄ plusForenKommentare NewsGesundheitsausgaben sind Krankheitsausgaben

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #1976
am Montag, 7. April 2014 um 13:36

Gesundheitsausgaben sind Krankheitsausgaben

Kommentar zur Nachricht
Gesundheitsausgaben in Deutschland erstmals über 300 Milliarden Euro
vom Montag, 7. April 2014
"Gesundheitsausgaben erstmals über 300 Milliarden" - so die Überschrift. Der Hype dabei aber ist: es sind (und bleiben, da kann jemand drehen und wenden, wie immer er auch will)
Ausgaben für KRANKHEITEN und deren Behandlung, also KRANKHEITSKOSTEN !!! Die Perfidie des Missbrauch's von Sprache besteht darin, dass in den Köpfen der Überschrift-
Leser beim Lesen von "Gesundheits-Kosten" ein völlig anderes Bild gemalt wird, als wenn da steht: 300 Milliarden erstmals ausgegeben für Diagnose und Begandlung von KRANKHEITEN (von zu 95% Krankenklassenpflichtversicherten in der BRD). Gesundheitskosten sind Kosten für Prävention, um Gesundheit zu erhalten !!! Bei den 300 Milliarden aber geht es eindeutig und unwidersprechbar um Kosten zur versuchten Wiederherstellung eines kranken Zustándes, also sind und bleiben es auch Krankheitskosten,
meint
R.B.
Avatar #675503
am Montag, 7. April 2014 um 13:40

300 Mill. "Gesundheitsausgaben"

Sein doch mal ehrlich - wenn das überhaupt noch möglich ist.
Es geht einzig und allein um die Gewinnmaximierung der Pharma, nicht um die Gesundheit der Menschen.
Bsp. Meine Medikamente kosten die Kasse jedes Quartal ca 250 Euro. Nicht viel?
Dummerweise kann ich all diese auch todesversprechende Pharmawundermittel weglassen, denn ich (und einige Tausende andere) habe ein einziges Tropfenmittel gefunden, dass mir nicht zusätzliche Todesarten verspricht, uns aber teilweise seit jahrzenten fit und Beschwerdefrei hält.
Doch dieses Mittel ist der Pharma nicht gewinnbringend genug, deshalb wurde es erfolgreich aus den Lehrplänen der Mediziner gestrichen oder den Patienten ganz bewußt verweigert.
"Die Gesundheitsausgaben sind gestiegen", für diesen Ausspruch sollte jeder der ihm zustimmt auf Lebenszeit eingesperrt werden.
Avatar #675503
am Montag, 7. April 2014 um 13:43

Update "300 MIll. Gesundheitsausgaben"

Sorry, zur Klärung: Die erwähnten Tropfen kosten mich 30 € im Quartal und die Bezahlung wird von den Kassen verweigert.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos