DÄ plusForenKommentare NewsWarum wurde eine schädliche Form von Vitamin E in der Studie verwendet?

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #594506
am Samstag, 20. September 2014 um 11:50

Grauer Star: Vitamin E und Selen in Studie ohne vorbeugende Wirkung

Kommentar zur Nachricht
Grauer Star: Vitamin E und Selen in Studie ohne vorbeugende Wirkung
vom Freitag, 19. September 2014
rme vom Dt. Ärzteblatt sollte mit den Formulierungen vorsichtiger sein. Ich beziehe mich auf den vorletzten Absatz des Artikels, in dem der/die Autor/in vermeintlich zitiert, dass diese hohen Gaben von Se und VitE in der Studie das Prostatakrebsrisiko erhöhten. Wie misst man ein Risiko? War die Krebsinzidenz erhöht oder nicht. Wurde dieser Zusammenhang in der Studie tatsächlich nachgewiesen? Wie waren die Ausgangswerte für beide Mikronährstoffe bei den Probanden? Lesen Sie doch bitte mal genau und mit ein wenig Kenntnis: Erstens hatten alle Probanden einen Selenausgangsspiegel, der bereits im oberen Normbereich liegt (Amerikas Böden sind wesentlich selenhaltiger als die europäischen), zudem wurde eine Selenformulierung gegeben, die auf Grund der Pharmakodynamik höchst gefährlich für Akkumulation und somit Intoxikation ist. Genau genommen ist das Studiendesign eine iatrogene Intoxikation, aus Unwissenheit oder pharmakopolitischem Kalkül? Nahrungsergänzungsmittel ist zwar ein gebräuchlicher Begriff, aber irreführend. Wer ein bißchen Biochemie und Pharmakologie erinnert, wird einen guten Spiegel nicht unbedingt als Lifestyle sondern als Notwendigkeit betrachten.
Bereits 2010 wurden berechtigte Zweifel an der Studie bzw den Schlussfolgerungen geäußert, ich empfehle dazu http://krebstherapie-dresden.de/wp-content/uploads/2011/05/2010-Selen-MMP-Studie.pdf
Ich bitte dringend darum, künftig Studien genau zu lesen und Details auch einmal zu hinterfragen. Über allen Studien steht immer die Frage: Cui bono?
Avatar #32615
am Sonntag, 21. September 2014 um 18:22

Warum wurde eine schädliche Form von Vitamin E in der Studie verwendet?

Die Studie wurde mit "all rac-α-tocopheryl acetate", das ohne die anderen 7 Vitamin E-Formen schädlich wirkt.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos