DÄ plusForenKommentare Newsder Allgemeinmediziner rechnet sich halt nicht...

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #109757
am Mittwoch, 25. März 2015 um 13:07

der Allgemeinmediziner rechnet sich halt nicht...

Kommentar zur Nachricht
Förderprogramm Allgemeinmedizin: Erst 2.500 statt 5.000 Stellen besetzt
vom Dienstag, 24. März 2015
Fakt 1: Die Förderung der Weiterbildungsstellen sieht vor, dass der Arbeitgeber die Differenz zum gängigen Lohn im Krankenhaus aus eigener Tasche aufstockt (entsprechend ca 1500-2500€ / Monat)
Fakt 2: Alle Weiterbilder mit denen ich gesprochen habe als es um meine Entscheidung Innere vs. Allgemeinmed ging stießen ins gleiche Horn: Man könne den Lohn nicht aufstocken, das wäre "finanziell einfach nicht drin", man verdiene nicht genug. Dabei war es egal ob oneman-shows oder Gemeinschaftspraxen mit 5 Ärzten. Wie "wahr" das jetzt ist, oder ob es vielleicht einfach nur darum ging eine nahezu kostenlose Arbeitskraft zu rekrutieren.... das kann ich natürlich nicht überprüfen. Aber ich kann sagen: Liebe KVen, liebe Weiterbildende, so wie es sich für mich darstellt, ist Euere Aussendarstellung derzeit klar - es scheint sich finanziell nicht zu lohnen Facharzt für Allgemeinmedizin zu werden, und so eine Praxis oder -Partnerschaft zu übernehmen scheint sich auch nicht zu rentieren.
Macht Euch doch bitte nochmal Gedanken ob das wirklich die Aussage ist, die ihr dem Nachwuchs mit auf den Weg geben wollt... und ob es nicht vielleicht doch in den Töpfen ein wenig anders aussieht als dargestellt.
Euer Löwenherz (glücklich und zufrieden als baldiger Facharzt für Innere Medizin)
Avatar #79783
am Mittwoch, 25. März 2015 um 23:33

Wen wundert das denn

Bei Studienbeginn kann sich noch jeder zweite Medizinstudent die Allgemeinmedizin als Berufsziel vorstellen. In Studium und Weiterbildung wird das den Studenten offensichtlich erfolgreich und gründlichst ausgetrieben

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos