DÄ plusForenKommentare NewsKammern nehmen Weiterbildung unter die Lupe

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #109757
am Donnerstag, 6. August 2015 um 22:11

Kammern nehmen Weiterbildung unter die Lupe

Kommentar zur Nachricht
Westfalen-Lippe: Kammer nimmt ärztliche Fortbildung stärker unter die Lupe
vom Donnerstag, 6. August 2015
Liebe Ärztekammer W/L, liebe Ärztekammern generell,

ich, als Assistenzarzt, würde mir wünschen, dass die Weiterbildungsstätten generell viel mehr unter die Lupe genommen werden. "Keine Sorge, ich unterschreibe Ihnen schon die nötigen Zahlen für die Facharztprüfung" ist gängige Praxis, auf die geforderten Zahlen kommt in der Regelweiterbildungszeit - meines Wissens nach - in meinem Bekanntenkreis kaum jemand. Es überwiegt im Angestelltenverhältnis das "Diensteschrubben" um eine Versorgung der Patienten in Rahmen wirtschaftlich knapper Rahmenbedingungen irgendwie zu gewährleisten, ... es müssen ja noch 20-30% Rendite für die Investoren rausspringen.
All das ist breit bekannt, wird im allgemeinen aber toleriert... und ich frage mich die ganze Zeit: Warum? Warum ist es "ok", dass wir uns in der Weiterbildung mit 1-2 Jahresverträgen rumärgern müssen? Warum ist es ok, dass wir in ständiger Abhängigkeit von einem Weiterbilder sind, der daraus seine Profite generieren kann - immer in der Angst, nicht verlängert zu werden, die Zahlen nicht "vollzubekommen"?
Ich finde es schön, dass Transparenz in der Medizin so ein großes Thema ist, tut aber auch gottverdammt nochmal endlich mal was für die Weiterbildung und den Nachwuchs!

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos