DÄ plusForenKommentare NewsWirklich nur die innere Uhr?

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #64886
am Donnerstag, 21. Januar 2016 um 11:54

Wirklich nur die innere Uhr?

Kommentar zur Nachricht
Fachgesellschaft betont Bedeutung des erholsamen Schlafes
vom Mittwoch, 20. Januar 2016
Den Wunsch nach einer Verschiebung der sozialen Zeitgeber (späterer Schulbeginn) kann ich nicht ohne weiteres nachvollziehen. Die Befragungsergebnisse legen nicht dar, inwieweit sich die Befragten "ihrem" circadianen Rhythmus beim Zubettgehen, Genußmittel- und Bildschirmkonsum etc. angepaßt haben. Als Verhaltenstherapeutin habe ich bisher sehr gute Erfahrungen mit empirisch gesicherten Maßnahmen zur Schlafhygiene und der sog. Stimuluskontrolle u. ähnlichen VT-Interventionen gemacht, da hat auch das morgendliche Aufstehen zu den geforderten Zeiten keine Probleme mehr bereitet, weil der Nachtschlaf wieder ausreichend war. Die unsinnige "Sommerzeit"-Umstellung sollte dagegen mal überprüft werden.
Avatar #625311
am Donnerstag, 21. Januar 2016 um 14:58

Früher ins Bett gehen ! Die Nachtruhe wichtig nehmen !

Es ist typisch für unsre Zeit, dass wir abends keine Ruhe geben/ nicht zur Ruhe kommen, dass wir sozusagen die Nacht zum Tage machen. Nach unserer "inneren Uhr" sollten wir später aufstehen- das halte ich für ein pseudowissenschaftliches (aber gern gehörtes)Märchen. Wir sollten abends "abschalten" (auch Fernseher, Computer, Smartphone) und zur Ruhe kommen. Ich meine, Lärm-Geräusche-Reizüberflutung sind die größten Schädlinge für einen erholsamen Nachtschlaf.
P.S. Warum müssen Fußballspiele (im Fernsehen übertragen) um 20:45 anfangen ?! Dann ist klar, dass Schüler (und Lehrer) am nächsten Schultag übermüdet sind !? Warum fangen solche Spiele nicht um 18:00 oder 19:00 an ?!

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos