Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #555822
am Donnerstag, 2. Oktober 2014 um 23:16

Wann ...

Kommentar zur Nachricht
Akupunktur gegen Knieschmerzen nicht wirksam
vom Donnerstag, 2. Oktober 2014
... werden endlich diese Placeboleistungen aus dem ärztlichen Katalog eliminiert? Akupunktur können wir getrost Heilpraktikern, Gesundbetern, Osteopateuren etc überlassen. Auch unsere Kammern sollten diesen pseudomedizinischen Zeitvertreib aus ihren Zertifizierungsmodulen löschen.
Avatar #682705
am Donnerstag, 20. November 2014 um 09:55

Akupunktur bei Kopfschmerzen

Hallo! Ich bin anderer Meinung. Es ist tatsächlich so, dass die Alternativmedizin in den letzten Jahren an Bedeutung zugenommen hatte. Vorausgesetzt man glaubt daran. Viele Allgemeinmediziner greifen zu diesen Methoden und finde es gar nicht so schlecht. Ich litt jahrelang unter ständigen Spannungskopfschmerzen. Die TAbletten, die ich zuletzt nehmen musste, waren so stark und mit solchen Nebenwirkungen, dass ich meinen Job nicht richtig machen konnte. Es war ein Teufelskreis, aus dem ich nicht wusste, wie ich rauskommen soll. Dann beschloß ich eine Akupunktur Therapie zu beginne, auch wenn ich nicht überzeugt war, dass es mir hilft. Aber ich musste es ausprobieren. Es handelte sich um 10 Sitzung je 30 MIn. Ich bekam mehrere Nadel im Kopf, die die Blokaden und die Spannungne lösen sollten. Ob es Glaube ist, oder es hat tatsächlich geholfen hat, mir ging es besser. In mehreren großen Studien ist die Wirksamkeit der Akupunktur gerade bei Kopfschmerzen nachgewiesen worden. Wo Schulmediziner oft nicht weiter wissen, arbeiten Ärzte,die Chinesische Medizin (CM) und Akupunktur praktizieren, sehr erfolgreich.
Avatar #79783
am Freitag, 21. November 2014 um 19:49

mag ja sein...

... aber seit langem ist bekannt, dass Akupunktur wirkt - völlig unabhängig davon, wo und ob überhaupt gestochen wird, genauso wie Homöopathie wirkt, ob nun das mühsam repertorisierte Mittel verabreicht wird oder nicht.
Es ist nicht nachvollziehbar, warum die Krankenkassen dafür bezahlen und Ärzte Kurse und Prüfungen in magisch-mythischen Fertigkeiten für teures Geld absolvieren sollen, wo doch nicht einmal begründet werden kann, welche Inhalte warum gelernt werden sollen!
Das ist nichts weiter als Förderung von unkritischem Aberglauben mit pseudowissenschaftlicher Verbrämung.
"Wer heilt, hat Recht" - aber nur, wenn er BEWEISEN kann, dass er tatsächlich geheilt hat!
Avatar #103970
am Dienstag, 10. Mai 2016 um 17:29

Akupunktur

Man kann alle Akupunkturstudien in zwei verschiedene Sorten auf-
teilen:
Akupunkturstudien die von den Akupunkturschulen und Instituten gemacht worden sind und in unabhängige Akupunkturstudien.
Jetzt ratet mal wie da die Ergebnisse sind?

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos