DÄ plusForenKommentare Newsinteressanter Rückschluss

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #109757
am Samstag, 11. Juni 2016 um 13:43

interessanter Rückschluss

Kommentar zur Nachricht
Junge Ärzte fordern Umdenken an den Kliniken
vom Freitag, 10. Juni 2016
"Zunächst müssten die Ärzte bei sich selbst anfangen und das Stationsmanagement verbessern, zweitens müsste es künftig bessere Strukturen auf Klinikebene geben, beispielsweise einheitlich IT-Systeme, mit denen sich Zeit sparen ließe. Sein dritter Aufruf ging an die Politik: Sie müsse für Verbesserungen bei der Krankenhausfinanzierung sorgen."

Kein Wort davon, dass es zu wenig Personal gibt. Ätzend
Default-Avatar
am Sonntag, 12. Juni 2016 um 09:50

Geschichte vom Goldschmied Fabian

Sehr geehrter Loewenherz. Fühlen Sie sich als Sklave? Nun, Ihr Gefühl trügt Sie nicht.

Kein Geld da? Über das Weltfinanzsystem informieren. Jetzt mündig werden!

Schuldgeldsystem. Die Mutter aller Probleme, auch des Uranterrors in Nahost, der Vermüllung des Planeten und der Verelendung der Massen, Pharma-Terror.

Woher der „Notstand“ in den „Gesundheitseinrichtungen“? Bloß keinen MHBA fragen, hat keine Ahnung, Kopfjäger und Arbeitsverdichter, will glücklicher Sklave sein, Heuschrecke in den Krankenhäusern, Wirtschaftstrottel-Graduierung zur Operation Karriere.

Schuldgeld“schöpfung“ und Zinseszins keine Naturgesetze, bis 1918 unvereinbar mit Deutschem Recht.

Die Ferse der Problemmutter ist die BRD, die hiesige Inkasso für die angelsächsischen Kriegstreiber.

Gespart am neuesten US-Militärkrankenhaus in Leipzig? … Zinsen, Census, Cens, Steuern… Artikel 120 des Bonner Militärgrundgesetzes, Bund trägt Besatzungs -und Kriegsfolgelasten.

Krieg wurde nie beendet, Friedensvertrag fehlt. Dem Frieden dienen heißt für Obamas „Friedensmissionen“ zu blechen. Wer US-Dollar nicht will, ist Terrorist (Hussein, Gaddafi,…). 2+4 heißt Krieg mit anderen Mitteln, täuscht, gibt Rechtsanschein.

Wir Deutschen fördern den Weltkrieg, dieses Mal wirklich, durch Unmündigkeit.

Ein mündiges Volk hat auch patientenfreundliche Krankenhäuser. Die Patientendichte nähme wundersam ab, der Beruf würde zur Berufung. Es ist so einfach.

Haben Sie sich denn mal gefragt, wieso der wachsenden industriellen Produktivität eine wachsende Verelendung der Massen gegenübersteht? Wie kann das sein? Eigentlich müssten wir doch alle weniger arbeiten, da Maschinen uns mehr und mehr abnehmen.

Wer behauptet, daß die Wirtschaft den Menschen zu dienen habe und das Kapital der Wirtschaft, gilt als Terrorist, hat bestimmt Massenvernichtungswaffen oder verschwört sich gegen den Weltfrieden…. Verstanden?
Avatar #612077
am Sonntag, 12. Juni 2016 um 11:47

Na aber holla die Waldfee,

Stationsmanagement verbessern? Was um alles in der Welt soll DAS denn bedeuten? Meint der Kollege, daß der Stationsarzt sich überlegt, welche Prioritäten er setzt, wenn mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigt werden wollen? Diese Erkenntnis ist trivial. Und die IT - ich kann selbst bestätigen, daß es mit der immer nicht zum besten steht, aber "Optimierung" bringt mit Sicherheit auch keine wirkliche Entlastung. Loewenherz hat recht - es braucht mehr Personal: Bei den Ärzten, aber auch in der Pflege!

@ jpink - Stehen Sie als offenkunding reichsbürgerlich bewegter Mensch schon unter Selbstverwaltung, oder nutzen Sie das von Ihnen verachtete Staatssystem durch den Genuß der öffentlichen Infrastruktur und Sozialleistungen noch weiter?
Default-Avatar
am Sonntag, 12. Juni 2016 um 15:22

Dem Schaf...

...die Wolle klauen, es davon einen Schal stricken lassen und ihm diesen verkaufen. Sind das die staatlichen Sozialleistungen, von denen Sie sprechen?

Aber nicht rumquatschen. Mündig werden! Oder doch das "Stationsmanagement" verbessern. Dann aber nicht jammern.

Es braucht mehr Hirn bei den Untertanen. Das ist alternativlos.

Keule im Schrank lassen.
Avatar #713265
am Sonntag, 19. Juni 2016 um 21:28

Auf diesem Niveau...

...kann der EEBO punkten. Mehr als blöde Bemerkungen hat er/sie nicht drauf.
Was EEBO kann, kann ich schon lange.
Ich hoffe, wir verstehen uns und ich muss nicht noch weiter ausholen.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos