DÄ plusForenKommentare NewsHerr Hecken, räumen Sie in Ihrem Hause auf

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Default-Avatar
am Donnerstag, 14. Juli 2016 um 07:17

Lebensqualität bei Therapieentscheidungen

Wie soll das denn gehen?? Die Pharmaindustrie soll darüber informieren, welche Medikamente besser sind für die Lebensqualität? Wer, wenn nicht die behandelnden Ärzte könnten diese Fragen beantworten, falls sie die Zeit für ein entsprechendes Gespräch finden. Für jeden Patienten ist die Lebensqualität etwas anderes und solange die sprechende Medizin aus der "Sprech"stunde ausgeschlossen bleibt und der Apparatemedizin und den Medikamenten den Vortritt lassen muss, solange bleibt die Lebensqualität Privatsache, die allenfalls mit den darauf spezialisierten Psychoonkologen und Sozialarbeitern besprochen werden kann.
Avatar #697854
am Donnerstag, 14. Juli 2016 um 07:24

Ärztebashing durch einen Jurist

als ob das irgend etwas neues wäre.
Avatar #115425
am Donnerstag, 14. Juli 2016 um 17:38

Herr Hecken, räumen Sie in Ihrem Hause auf

Was ist denn mit den Medikamenten, die angeblich keinen Zusatznutzen haben? Das haben diese nämlich schon. Insbesondere bei Mehrfacherkrankungen.

Machen Sie es bloß nicht wie Ihre Vorgänger, der Medikamente aus der GKV-Erstattung herausgenommen hat, und die Patienten gezwungen waren, Insulin zu nehmen, wo es noch gar nicht nötig ist.

Zwar gibt es im SGB V einen Paragrafen, der es dem Arzt erlaubt, solche Medikamente doch auf Kosten der Kran­ken­ver­siche­rung verschreiben kann, aber das wissen viele Ärzte nicht, es wird auch von den KV'en verschwiegen, und der Arzt hat Angst vor dem Budget. Sollte er es doch verschreiben, so sagt ihm die KV, dass er ein Privatrezept ausstellen soll, mit dem Hinweis, dass er Schwierigkeiten bekommen könnte.

Die Kassen würden dies schon bezahlen, aber auch die rufen bei den Ärzten an, und monieren die Wirtschaftlichkeit.

Die Wirtschaftlichkeit steht nämlich im Vordergrund, sogar beim IQuWiG und auch im G-BA.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos