DÄ plusForenKommentare PrintStrukturreform???????

Kommentare Print

Kommentare Print

Alle Kommentare zu Print-Artikeln

Avatar #690748
am Montag, 25. Juli 2016 um 10:50

Strukturreform???????

Kommentar zum Print-Artikel
Ambulante Versorgung psychisch Kranker: Leichterer Zugang, neue Elemente
aus Dtsch Arztebl 2016; 113(25) vom Freitag, 24. Juni 2016
Seit Jahren erleben wir nun wiederholt die hemmungslose Demolierung der psychotherapeutischen Versorgung. Sie folgt in der langzeitlichen Betrachtung dieser Entwicklung stets einem Ziel: der Kostenreduktion. Stets verkleidet in verschiedenen Tarngewändern. Im Ergebnis aber immer wieder in Form viel zu niedriger Honorare (gegenwärtig wären 200 €/Std. angemessen).
Nun also der große Rundumschlag mit "völlig neuen Angeboten". Eine Sprechstunde und direkte telefonische Erreichbarkeit sollen zwingend vorgeschrieben werden. Und der größte Unfug wird dann noch über eine ausufernde Bürokratie eingefordert, nett verkleidet als "Standarddokumentation" mit psychometrischen Tests. Alles zusätzlich unbezahlte Arbeit, die sich als Reduktion des Therapieangebotes zeigen wird und natürlich zu weiteren Einkommenseinbußen führen wird, da wir uns ja kein Personal leisten können.
Ich unterstelle, dass dies das eigentlich Ziel dieser Reform ist: Kostenreduktion durch weniger Psychotherapie.
Und stets sitzen unsere Berufsverbände und die überflüssige Kammer mit am Tisch, werden weder beachtet noch erhört aber ständig über selbigen Tisch gezogen. Haben diese Verbände jemals uns Therapeutinnen und Therapeuten gefragt, wie wir dazu stehen? Seit dem Jahr 1999 machen Verbände und Kammern ihr eigenes Ding und verkaufen immer wieder unsere Seelen.
Diese Strukturreform muss abgelehnt werden, bevor sie auch nur in winzigen Bestandteilen "in Serie geht".
Ich fordere die Verbände auf, eine Befragung aller Kolleginnen und Kollegen im Sinne einer Volksbefragung durch zu führen. Fällt diese Befragung negativ aus, was zu erwarten ist, wäre das auch das verdiente Misstrauensvotum der Kollegenschaft gegenüber den Verbandsspitzen.
Ich wiederhole hier meine Grundsatzforderung nach Rücktritt und Neubesetzung aller Vorstände der Berufsverbände der Psychotherapeuten.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos