Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #115425
am Donnerstag, 16. Februar 2017 um 19:00

@Thurakhia

Kommentar zur Nachricht
Kardiologie: Unnötige ICD-Impulse lösen hohe Krankheitskosten aus
vom Donnerstag, 16. Februar 2017
Wollen Sie die alte Geschichte von dem Auslandskorrespondenten Dagobert Lindlau wieder aufleben lassen? Dieser hatte einen Defibrillator der Firma "Medronik" von vor 2007. Er hatte immer einen Magneten parat.

Ist es besser keinen Defi einzubauen und dies ein Menschenleben kosten zu lassen?

Mein Defi dieser Firma hatte einmal eine adäquate Entladung wegen einer Tachykardie, die ich nicht einmal bemerkt habe, da ich schon eine Stunde zuvor durch einen Hitzschlag so starke Brechreize hatte, dass er beim letzten starken Brechreiz "zuschlagen" musste.

Das dümmste war dabei, dass es ein halbes Jahr Fahrverbot (Fahruntauglich) gab, obwohl ich schon eineinhalb Stunden vorher nicht mehr hätte ein Fahrzeug führen können und auch nicht geführt hätte.

Dies wird in den Richtlinien der "Bundesanstalt für Straßenverkehr" leider nicht berücksichtigt. Da Gutachten hierfür hat eine Ärztin gemacht, die bestimmt nicht für alle Krankheiten ausgebildet war, für die sie das Gutachten erstellt hat.

Palo Alto liegt doch in den USA. Studien, die von dort kommen, genieße ich immer mit großer Vorsicht.

Es gab sogar eine Studie aus den USA, die die Symptome eines Herzstillstandes 2 Wochen vor dem Ereignis beschrieben. Es waren aber die typischen Symptome eines "stillen Infarktes". An einem Infarkt stirbt man aber nicht (außer, wenn alle Gefäße des Herzmuskels "zu" sind). Allerdings kann auch ein kleiner Infarkt Auslöser sein für ein Versagen der körpereigenen Elektronik. Es kann aber auch ohne jede Vorwarnzeit, bzw. nur sekundenlanger Anzeichen zum PHT kommen.

Mein hiesiger Kardiologe meinte, dass bei einem Vortrag über dieses Thema der Dozent (Kardiologe) meinte, dass eigentlich diejenigen nicht ans Steuer sollten, die keinen ICD tragen.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos