am Sonntag, 22. Oktober 2017 um 12:32

Es wird Zeit

Kommentar zur Nachricht
Stiftung verlangt bessere Sterbebegleitung
vom Freitag, 13. Oktober 2017
Offenbar will unser Staat für seine sterbenden Bürger, die ihn mit aufgebaut haben, nicht mehr Geld zur Verfügung stellen. Sich einerseits auf das Ehrenamt zu verlassen, andererseits Defizite bewusst in Kauf zu nehmen, ist heuchlerisch. Wo bleiben die so oft herbei geredeten Werte? Es mangelt den gesetzgeberisch und finanziell Verantwortlichen an Empathie und an Nächstenliebe. Wenn sie sich doch in die Sterbenden hinein versetzen könnten ... Wie kann man seine (Groß)Elterngeneration so im Stich lassen? Als selbständiger Senioren- und Sterbebegleiter weiß ich aus eigener Erfahrung um die Probleme. Selbstverständlich sind viel mehr professionelle Sterbebegleitungsteams nötig. Natürlich müssen in den Pflegeheimen Bedingungen der Ruhe in vom Heimalltag abgeschirmten Bereichen, des schnellen Reagierenkönnens und Zeithabens für die sterbenden Menschen geschaffen werden. Es wird Zeit, dass die Stimmen, welche sich für ein würdevolles Sterben einsetzen, noch lauter werden. Herzlichst Uwe Ewald | www.seelenlang.de

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Kommentare zu

Kommentare zu

Stiftung verlangt bessere Sterbebegleitung
vom Freitag, 13. Oktober 2017

Zusatzinfos

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort