DÄ plusForenKommentare NewsHaftpflichtprämien von Belegärzten in der Geburtshilfe überschreiten 60.000-Euro-Grenze

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #103970
am Samstag, 4. November 2017 um 14:26

Haftpflichtprämien von Belegärzten in der Geburtshilfe überschreiten 60.000-Euro-Grenze

Ein schönes Beispiel für die vorliegenden Gesetze und die Rahmenbedingungen, die der Gesetzgeber in den letzten Jahren geschaffen hat. und auch ein schönes Beispiel dafür, dass sich der Arztberuf in Deutschland schon lange nicht mehr lohnt.
Avatar #691359
am Montag, 6. November 2017 um 00:23

Wer trägt die Verantwortung für welches Risiko?

Die Schuld an dem aktuellen Mißstand liegt nicht bei den Versicherungen. In den letzten Jahren ist nicht die Zahl der Versicherungsfälle gestiegen sondern durch die verbesserten Überlebenschancen der betroffenen Kinder die Kosten pro Fall, die jetzt auf die Haftpflichtprämien umgelegt werden.

Im Unterschied zu anderen medizinischen Fragestellungen ist eine Geburt zwar ein planbarer Eingriff, aber es ist kein Eingriff, den ein Arzt (oder eine Hebamme) aufgrund einer erhöhten Risikokonstellation einfach ablehnen kann. Gerade bei der Fortpflanzung ist der Mensch nicht die Krone der Schöpfung sondern im Vergleich zu anderen Säugetierspezies ziemlich unvollkommen. Deshalb sollte aus meiner Sicht beim Geburtsrisiko auch die Frage erlaubt sein, für welchen Teil des Risikos der Arzt bzw. die Hebamme verantwortlich ist und welcher Teil des Risikos als allgemeines Lebensrisiko zu werten ist. Die Angehörigen eines geschädigten Kindes sind schwer genug belastet und sollten nicht auch noch mit den Kosten zu kämpfen haben. Aus meiner Sicht sollte aber die Berufshaftpflicht nur für grob fahrlässiges Handeln zuständig sein, für Alles Andere sollte die Rentenversicherung zuständig sein. Wenn das Geburtsrisiko als überwiegend allgemeines Lebensrisiko akzeptiert wird, dann können die Haftpflichtprämien wieder auf ein erträgliches Maß sinken.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos