am Dienstag, 14. November 2017 um 22:38

Dieser Anstieg ist größtenteils artefiziell!

Kommentar zur Nachricht
Immer mehr Diabetiker in Deutschland – Weltdiabetestag zu Frauen und Diabetes
vom Dienstag, 14. November 2017
Zum einen ist ein DM2 nahrungsabhängig und in Hungerzeiten naturgemäß nicht zu erwarten. Zum anderen wurde bis in die 80er-Jahre des letzten Jahrhunderts im Allgemeinen ein Diabetes anhand der Glucosurie diagnostiziert, und die Therapiekontrolle durch die Patienten erfolgte mit Teststreifen für die Uringlucose. Die Therapie beschränkte sich auf die Vermeidung der Glucosurie. Wenn das mit Glibenclamid nicht gelang, wurde halt insuliniert, fertig. Blutzucckerteststreifen gibt es erst seit 40 Jahren, Messgeräte seit 30 Jahren, der HbA1c kann auch erst seit 1985 bestimmt werden. Damals nach Vorstellung der Krankenkassen höchstens(!) 1x pro Jahr. Damals galt ein Diabetiker mit einem HbA1 unter 8 als "gut eingestellt" und ab 10.0 wurde eine Therapieänderung diskutiert
Mindestens 60% der heute erkannten und behandelten Diabetiker wären noch vor 30 Jahren nie als Diabetiker erkannt worden

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Kommentare zu

Zusatzinfos

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort