Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #705945
am Donnerstag, 8. Februar 2018 um 09:59

Welche Armut?

Kommentar zur Nachricht
Studie: Armutsrisiko von Familien erhöht sich mit jedem Kind
vom Mittwoch, 7. Februar 2018
Deutschland steht wirtschaftlich sehr gut da. Andere Staaten hätten gern unsere Zahlen. Was sollen da solche Armutsdiskurse? In Deutschland garantiert das Grundgesetz auch Nicht-Erwerbstätigen ohne Gegenleistung ein auskömmliches Einkommen. Armut gibt es daher nicht. Es gibt allerdings immer Einige, die weniger haben als Andere. Dies ist aber keine (absolute) Armut sondern relative Armut. Relative Armut läßt sich allerdings auch mit mehr Geld nicht abstellen, weil trotz beliebiger Transfers immer Menschen im unteren Skalenbereich zu finden sein werden. Sicher benötigen Hilfebedürftige Unterstützung. Letztlich kommt es aber auf die Zufriedenheit der Menschen an. Und diese hängt - wie die Glückforschung gezeigt hat - in erster Linie nicht von materiellen Faktoren ab. Das gilt umso mehr, wenn die wirtschaftliche Existenz gesichert ist. Sinnvoller wäre es daher, den Aspekt der relativen Armut nicht isoliert zu untersuchen (sofern dies in Wohlfahrtsstaaten überhaupt Sinn macht), sondern in den Kontext mit anderen bedeutsamen Faktoren zu stellen. Andernfalls besteht das Risiko, dass ein deplaziertes Ungerechtigkeitsempfinden geschürt wird.
Avatar #97872
am Donnerstag, 8. Februar 2018 um 20:45

Lieber Reich an Kindern...

...und arm an Geld, als reich an Geld und arm an Kindern.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos