Akupunktur: Spekulative Lehrinhalte?

Akupunktur: Spekulative Lehrinhalte?

Der „Vater der westlichen Akupunktur“ ein Scharlatan? Der Franzose George Soulié de Morant hat vermutlich nie in China eine Nadel gestochen oder eine eine Nadelung gesehen. Von rationalen Lehrinhalten kann so keine Rede sein. Die Einführung der „Zusatzbezeichnung Akupunktur“ war voreilig. Sie zementierte spekulative Lehrinhalte, die vielfach dem Aberglauben näher sind als der Wissenschaft.

Avatar #668421
am Montag, 15. Juli 2013 um 09:51

Vielen Dank

Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen und bedanke mich für die ausführlichen Informationen zur Akupunktur.
Ich beginne derzeit, mich intensiver mit dem Thema auseinanderzusetzen und eventuell fortzubilden.
Die hier aufgeführten Informationen haben mir schon sehr weitergeholfen und mir gleichzeitig eine Menge weiterer Ansatzpunkte für weitere Recherchen geliefert.
Avatar #645735
am Sonntag, 18. August 2013 um 10:39

Scharlatan ?

am Anfang? Der Anfang ist einige tausend Jahre alt, wie will der Autor wissen, ob am Anfang ein Scharlatan stand? Die ersten Überlieferungen waren offenbar schon Lehrer zu Schüler mündlich. Allein die Überschrift ist bereits tendenzieller Verunglimpfung der Akupunktur indem der Anfagn einem angeblichen Scharlatan zugeschrieben wird.
Von Ärzten sollte im Interessen einer dem Patienten nützenden Medizin Sachlichkeit verlangen können.
Alle anderen Argumente spielen dafür keine Rolle, auch nicht, ob George Soulié de Morant jemals in China war.
Ich war auch nie in China, werde dort auch nicht hinfahren und verwende trotzdem seit 25 Jahren Akupunktur mit guten Erfolgen.
Das sind an den Haaren herbeigezogene Scheinargumente der selbst nie praktizierenden Gegner der alternativen Heilverfahren, die mehr über den inquisitorischen Charakter der Kritiker sagen, als über die Heilmethode. So sieht keine wissenschaftliche Auseinandersetzung aus. Der Beitrag könnte in RTL als Nachmittagsunterhaltung gesendet werden, hat in einer Ärztezeitung jedoch keine Berechtigung.
Argumente, die gegen Akupunktur sprechen sind keine vorgetragen worden. Und wer jemals Akupunktur gelernt hat, weiss, dass das nicht einfach Stechen von irgendwelchen beliebigen Punkten ist, sondern oft mühselige Kleinarbeit, bis dem Patienten geholfen wurde.
Avatar #669761
am Dienstag, 27. August 2013 um 09:40

Wenns geht?

Aus jeder verrückten Idee kann ja was gutes erwachsen.
Avatar #748056
am Dienstag, 22. Mai 2018 um 11:55

Wissenschaftlichkeit forcieren

Ich denke da muss man allgemein mehr gesellschaftlichen Druck ausüben, wissenschaftliche Belege verlangen und ansonsten muss davon Abstand genommen werden.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos