DÄ plusForenKommentare NewsWo ist euer Eid geblieben

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #750010
am Mittwoch, 11. Juli 2018 um 20:36

Überdosis Part 2

Hab mich in die Studie reingelesen, die müssten 10 mal an dem Ding ziehen..spätestens alle 30 sec. ein Zug, der auch noch 4 Sekunden! dauern soll, bei 7,2 Watt auf 1.5 Ohm, 24mg Nikotin. Ich hab so ein kleines auto-zug Teil, das vielleicht mit 5 Watt betrieben wird, bei 18 ml, wo ich wie bei einer Zigarette vielleicht 2 Sekunden dran zieh. bin ich nach 3-4 Zügen als langjähriger Raucher bereits gesättigt.
Das ist doch so offensichtlich darauf ausgelegt die Probanden an die Grenze einer Nikotinüberdosis zu bringen um es dann der E-Zigarette in die Schule zu schieben. Und das "Ärtzeblatt" hat sich keine Sekunde mit der Frage beschäftigt... Wow..einfach nur wow...
Avatar #750015
am Donnerstag, 12. Juli 2018 um 01:59

Wo ist euer Eid geblieben


Also erstens:
bin kein Arzt aber ein guter Analyst: Ich scrolle nach ganz unten und sehe folgende weitere Beiträge, die schreien wahrlich heraus: Ja keine E-Zigaretten, nimm lieber ne Marlboro:
Überschriften vom Ärzteblatt, weiter unten (aktuell, heute):
- E-Zigaretten zur Tabakentwöhnung – eine Gratwanderung
- E-Zigaretten: Wie gefährlich sind Liquids für Kleinkinder?
- E-Zigaretten können zum Experimentieren mit Tabakzigaretten anregen
- E-Zigaretten: Uneinigkeit über Schaden und Nutzen
- E-Zigaretten verdampfen Blei und andere Metalle

Ja liebe Ärzteblatt-Redakteure wollt Ihr uns lieber umbringen ??

Zweitens:
24 mg/ml Nikotin raucht NIEMAND hier in Deutschland, auch wenn es legal wäre.
und 4 Sekunden Ziehen, würde ein Nashorn zum erliegen bringen, das ist auch nicht aus der Luft gegriffen!

Drittens und Ultimus omnium, das alles in einer Ärztezeitung.

Ich denke:
Ihr verkauft euch selber, da ich genau WISST, dass E-Zigs besser sind als die Alternativen.
Ihr seid unseriös und verdient diese Domain nicht.
Ihr seid unverschämt euch Ärzte zu nennen, wo ist euer Eid geblieben ?
Avatar #750116
am Samstag, 14. Juli 2018 um 14:28

veraltetes Gerät in der Studie

Zu allem, was die anderen Kommentatoren bezüglich Nikotinstärke etc. geschrieben haben, kommt noch dazu, dass die Probanden an einer völlig veralteten E-Zigarette ziehen mussten, einer EGO-T mit CE4 Verdampfer. Diese Teile wird man höchstens noch auf der Resterampe oder gebraucht finden. Ich hatte so ein Teil mal vor ca 5 Jahren und allein aufgrund des furchtbaren Geschmackes wäre Blutdruck hoch gegangen. Und dann noch alle 30 Sekunden für mindestens 4 Sekunden ziehen. Die Gefahr dabei ist sogar das berühmt-berüchtigte Kokeln. Das Studiendesign ist also auch von diesem Punkt her mehr als mangelhaft und nicht zeitgemäß.
Avatar #731292
am Montag, 23. Juli 2018 um 22:51

Effektivere Zufuhr von Nikotin?

Auf Grund der fehlenden Monoaminooxidase-Inhibitoren ist das beschriebene Ergebnis mehr als fragwürdig. Ein Vergleich mit 24 mg/ml ist nicht realistisch, da diese Konzentration am Markt nicht erhältlich ist und so nicht gedampft wird.
Mein Blutdruck ist gerade auch erhöht, von der Herzfrequenz ganz zu schweigen. Eigentlich schaden solche Artikel dem Menschen mehr. Blutdruck und Herzfrequenz steigen bis ins Nirvana!
Avatar #731292
am Montag, 23. Juli 2018 um 23:18

Beschleunigung hielt über 45 Minuten an

Dieser Effekt lässt sich mit der Aufnahme de Nikotins erklären. Die Aufnahme des Nikotins bei der sogenannten E-Zigarette erfolgt langsamer. Auf Grund der fehlenden Monoaminooxidase-Inhibitoren erfolgt die Nikotinaufnahme (Anflutung) langsamer wie bei Nikotinkaugummi oder Nikotinplaster. Hielt die Beschleunigung über 45 Minuten an oder setzte sie später ein? Mit 24 mg/ml ist aber kein realistischer Vergleich möglich!

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos