DÄ plusForenKommentare NewsUnd ich dachte schon...

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #110369
am Donnerstag, 12. Juli 2018 um 21:53

Und ich dachte schon...

Kommentar zur Nachricht
Auf ein Tässchen Kaffee mit Angela Merkel
vom Mittwoch, 11. Juli 2018
...ein Verhör bei Wasser und Brot.

Manche Kundigen sehen hier nämlich den dringenden Tatverdacht der ethnische Säuberung, der Verschwörung gegen den Weltfrieden und der Manifestierung einer Tyrannei in bandenmäßig organsisierten pseudostaatlichen Betrügersyndikaten - und das auf Deutschem Boden bei unserer besonderen Vergangenheit? Wie konnte das geschehen? Müßte das nicht geprüft werden, aufgearbeitet und bewältigt? Ja, doch! Wenn doch nur Gewaltenteilung bestünde und die sogenannte Staatsanwaltschaft nicht Untergebene der Machthaber wären...

Begründung:
1.
„[...]Die rechtsstaatliche Ordnung in der BRD ist [...] außer Kraft gesetzt [...].“
OLG Koblenz 1. Senat für Familiensachen, 14.02.2017, AktZ. 13 UF 32/17, Dokumenttyp Beschluß
http://www.landesrecht.rlp.de/jportal/portal/t/7qe/page/bsrlpprod.psml?pid=Dokumentenanzeige&showdoccase=1&doc.id=KORE242742017&doc.part=L

2.
"Verschwörung gegen den Weltfrieden", siehe hierzu Zusatzprotokolle zum 4 für 2-Diktat 1990:

»Die Bundesregierung schließt sich der Erklärung der vier Mächte an und stellt dazu fest, daß [...] ein Friedensvertrag oder eine friedensvertragsähnliche Regelung nicht beabsichtigt sind.«
H.D. Genscher als Haftungsbürde für alle Mitglieder der Firma "Bundestag" im Deutschen Reichstag

3.
Völkermord durch Siedlungspolitik ("Replacement migration"), siehe Strafrechts-Definition:
https://www.voelkermordkonvention.de/voelkermord-eine-definition-9158/

____
WIE KONNTE DAS GESCHEHEN?

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos