DÄ plusForenKommentare NewsHmm... hatte er recht?

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #717145
am Dienstag, 9. Oktober 2018 um 01:21

Hmm... er hatte aber recht...

Ein selbsternannter Schamane ... also auch ein Iris-Gucker sagte mir dass ich Nährstoffmangel habe. darauf hin ließ ich entgegen dem Willen meines Arztes einen großen Bluttest machen. Und siehe da, alle Werte sind hoch..der Arzt tanzte fast auf seinem Tisch da er recht hatte.
Jetzt hatte ich eine Haaranalyse und hier zeigt sich der Nährstoffmangel in B6 , Biotin, Folsäure, B12, Selen.
Und nun ? Der Iris-Gucker hatte also recht.
Avatar #115916
am Dienstag, 9. Oktober 2018 um 10:47

Hmm... hatte er recht?

@Tom Hofman:

Alle Blutwerte waren also o.k. Ihr Arzt hatte also recht.

Die Haaranalyse zeigte Nährstoffmängel. Aha.

Dazu zwei Anmerkungen: Wie sind denn die entsprechenden Werte in dem Hautanhangsgebilde "Haar" normalerweise, und normalerweise bei Ihnen? Mich würde nicht wundern, wenn der Körper so wichtige Spurenelemente eben gerade NICHT ins Haar einbaut, und nicht in überschiessenden Mengen...

Und: Zur Haardiagnostik würde ich Ihnen einen Friseur empfehlen. Der kennt sich da mit Sicherheit aus...
Avatar #79783
am Dienstag, 9. Oktober 2018 um 23:40

Das kenne ich auch...

... kommt ein Patient vom Orthomolekularmediziner. "Seitdem ich das einnehme, bin ich gesund und alle meine Werte sind nomal..." ein Riesenberg Pillen auf dem Tisch: Selen, Molybdän, Kobalt, Zink, Vitamine A-Z... aber den HbA1c von 10.5 als und die eGFR von 35 "völlig in Ordnung" zu bezeichnen, fiel mir dann doch schwer. Über 1000€ hatte die "vollständige Haaranalyse" gekostet, nochmal fast genausoviel die Messung des "oxidativen Stress" und die Spezialpräparate zur Behandlung - aber BZ und Krea standen nicht auf dem Laborzettel des "Komplementärmediziners"

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos